| 21:34 Uhr

Unterwegs auf dem 50. Breitengrad

Kultur und Natur: Die „Rackésmillen“ (Bild oben) ist Schauplatz der Ausstellungen (kleines Bild rechts) und Ausgangspunkt der Wanderung zum „Kiischpelter Sonnekrees“ (links). Fotos: privat
Kultur und Natur: Die „Rackésmillen“ (Bild oben) ist Schauplatz der Ausstellungen (kleines Bild rechts) und Ausgangspunkt der Wanderung zum „Kiischpelter Sonnekrees“ (links). Fotos: privat
Das wird ein Fest: Unter dem Motto "Unterwegs auf dem 50. Breitengrad" bietet ein Kunst- und Kulturfestival zurzeit auf der "Rackésmillen" in Enscherange Wanderungen, Ausstellungen und kulinarische Genüsse im Naturpark Our.

Enscherange. (red) Eichenniederwälder, einzigartige Botanik, seltene Tierarten - der Kiischpelt besitzt eine einzigartige Natur. Eine geführte "50-Grad-Wanderung" zum "Kiischpelter Sonnekrees" erschließt dem Besucher am Samstag, 3., und Sonntag, 4. Mai, Natur- und Kunstgenuss in den Louhecken. Treffpunkt für die Rundwanderung (18,5 Kilometer) mit kulinarischer Umrahmung ist um 9.30 Uhr am Ausgangspunkt "Rackésmillen" in Enscherange, einer aus dem Jahre 1824 stammenden Wassermühle in der Nähe von Clervaux, die sich exakt auf dem 50. Breitengrad befindet. Die Wanderroute führt über die Hochebene nach Drauffelt. Vom Tal aus geht es durch die Niedereichenwälder, die Kulturlandschaft "Louhecken" weiter nach Munshausen und zum Tourist-Center "A Robbesschéier". Nach dem regionaltypischen Essen besteht die Möglichkeit, die Rückreise per Bustransfer anzutreten.40 großformatige Heieck-Fotos

Für alle anderen führt der Wanderweg nach der Mittagsrast am "Irbach" entlang Richtung Drauffelt, über den "Belzknap" an der "Lou" vorbei zum "Sonnekrees" und schließlich durch Enscherange zurück zur Rackésmillen.Dort gastiert übrigens seit Mittwoch noch bis zum 4. Mai erstmals die große Open-Air-Fotoausstellung mit über 40 großformatigen Fotos von Jörg Heieck (Kaiserslautern). Im Spätsommer 2005 unternahm er eine Reise quer durch die EU. Er folgte dem 50. Breitengrad von der Normandie über Belgien, Luxemburg, Deutschland und Tschechien bis nach Südpolen. Mitgebracht hat er "Transit", ein fotografisches Roadmovie mit faszinierenden Panoramafotos von Städten, Straßen, Landschaften und Menschen aus Europa. Alle Veranstaltungen auf der gleichen Linie

Zufälligerweise verläuft der 50. Breitengrad von Schimpach/Gare über Eschweiler, Enscherange und Hosingen bis nach Untereisenbach quer durch das Ösling. Heiecks 40 großformatige Fotos werden (fast) genau auf der Linie präsentiert, auf der sie aufgenommen wurden. Alle Veranstalter - der Naturpark Our, die Family of Man, die Gemeinden Kiischpelt, Clervaux und Hosingen, Webwalking am Kiischpelt, die Robbesscheier Munshausen, Europe Direct Munshausen, das Syndicat d'Initiative Kiischpelt sowie Hosingen - sind auf dieser Linie zu Hause. An 13 Ausstellungsorten in vier Dörfern präsentiert das Festival bis zum 4. Mai, jeweils 10 bis 18 Uhr, zudem mehr als 40 Aussteller aus Luxemburg, den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Irland und der Schweiz mit ihren Quilt- und Patchworkarbeiten. Hinzu kommen Workshops, Lesungen, Vorträge.Infos: Tourist Center, 1, Frummeschgaass, Munshausen, Telefon 003527/921745-1. Oder E-Mail an info@robbesscheier.lu. Oder im Internet: www.robbesscheier.lu

Sonnenkrbwalking.lu.jpg-GTG1T14J0.1.jpg
Sonnenkrbwalking.lu.jpg-GTG1T14J0.1.jpg
Quilt_01.jpg-GTG1T14IT.1.jpg
Quilt_01.jpg-GTG1T14IT.1.jpg