VEREINSPORTRÄT: Eigenständigkeit und Kameradschaft bewahren

VEREINSPORTRÄT: Eigenständigkeit und Kameradschaft bewahren

KIRCHWEILER. (S.M.) Während die Fußball-Senioren des FC Kirchweiler in die C-Liga abgerutscht sind, blüht die Jugendarbeit des Vereins auf.

Der im Jahr 1925 gegründete Sportverein aus Hinterweiler und Kirchweiler ist einer der wenigen Vereine, der die Selbständigkeit im Seniorenbereich bewahrt hat. Nachdem die erste Mannschaft in den vergangenen Jahrzehnten immer in der A- oder B-Klasse spielte, musste der FCK 2005 einen Neuanfang in der C-Klasse starten. Da viele ältere Spieler nicht mehr aktiv spielten, wurde ein Umbruch eingeleitet. Von den meisten Prognosen anderer Vereine in der Staffel wurde der FCK als Aufstiegsfavorit genannt. Mit Ulmen und Feusdorf hat man starke Konkurrenten in der Staffel, die bisher ungeschlagen sind. Erfreulich für den eigenständigen Verein ist die zweite Mannschaft, die in der D-Klasse spielt. Auch wenn der sportliche Erfolg manchmal fehlt, herrscht eine gute Stimmung in der Mannschaft, die bereits zwei Mal den Fairnesspokal gewann. Ältere Spieler aus der früheren Ersten und Zweiten spielen in der AH-Mannschaft, die der Verein wieder stellen konnte, nachdem sie einige Zeit abgemeldet war. Natürlich steht hier Spaß und Geselligkeit im Vordergrund. Gemeinsam mit dem SV Neroth unterhält der FCK eine Jugendspielgemeinschaft. Unter dem engagierten Leiter Ingo Hadamus spielen zur Zeit eine F-Mädchen und F- bis C-Jugendmannschaften. Neben dem Fußball werden auch verschiedene Freizeitaktivitäten wie Zeltlager oder Kinobesuche organisiert. Auch sozial engagieren sich die Jugendmannschaften etwa bei Umweltaktionen. Zur Zeit plant die Jugend eine Spendenaktion für behinderte Kinder. Besonders stolz ist der FCK auf die neugegründete Mädchenmannschaft. 12 Mädchen spielen im Spielbetrieb. Ihre Premiere feierten sie am vergangenen Samstag gegen die JSG Densborn. Daneben wird die gute Kameradschaft, die untereinander im Verein herrscht, durch Vereinsfeiern und Vereinsfahrten gefördert. Dass der Verein "lebt", zeigt auch, dass die Homepage ( www.fc-kirchweiler.de) täglich über 100 Zugriffe verzeichnet. Neben den Spielplänen und Fotos der einzelnen Mannschaften, findet man hier aktuelle Spielberichte von der ersten Seniorenmannschaft sowie eine umfangreiche Historie. Gründung des Vereins: 1925Vorsitzender: Thomas ThömmesFußball-Abteilungsleiter: Dirk Hens (Senioren), Ingo Hadamus (Jugend)Zahl der Fußballer: 110Am Spielbetrieb nehmen teil: Zwei Seniorenmannschaften (Kreisligen C und D), AH Mannschaft, C-, D-, E- und F-Jugend, jeweils in JSG mit dem SV Neroth, F-Jugend Mädchen in MSG mit dem SV Neroth (alle Teams in Kreisklassen)