| 12:50 Uhr

Verseuchtes Trinkwasser: Osburger müssen weiter abkochen

 Bad Schwalbacher Trinkwasser kann wieder genossen werden. Foto: L. Schulze/Archiv
Bad Schwalbacher Trinkwasser kann wieder genossen werden. Foto: L. Schulze/Archiv
Osburg. Die Einwohner von Farschweiler und Thomm (Kreis Trier-Saarburg) müssen das Trinkwasser ab sofort nicht mehr abkochen. Das hat das Wasserwerk Ruwer mitgeteilt. Im benachbarten Osburg gilt das Abkochgebot weiterhin. Harald Jansen


Seit vergangenem Freitag mussten rund 4200 Einwohner vorsichtshalber Wasser abkochen, da Kolibakterien ins Trinkwasser gelangt waren.

Das Abkochgebot in Osburg bleibt weiterhin bestehen, da in einer der Proben vom Montag noch eine bakterielle Belastung festgestellt worden war. Erst nach Vorlage von unbedenklichen Beprobungen an drei Folgetagen kann das Abkochgebot für Osburg aufgehoben werden. Frühestens am Freitag kann deshalb mit dem Aufheben des Abkochgebotes in Osburg gerechnet werden.