VOLLEYBALL: Dem Ziel ganz nahe

VOLLEYBALL: Dem Ziel ganz nahe

PRÜM. (red) Noch zwei Siege, und der Aufstieg in die Verbandsliga wäre perfekt. Am Samstag können die Volleyballerinnen des SK Prüm in eigener Halle den Sprung nach oben perfekt machen. Die Grundlage dafür legte der SK mit zwei Siegen am jüngsten Bezirksliga-Spieltag. Beim Heimspieltag im Regino-Gymnasium haben die Volleyballerinnen des SK Prüm ihre Erfolgsserie fortgesetzt - und das, obwohl durch Verletzung und Grippe nicht alle Spielerinnen eingesetzt werden konnten. Dennoch gewann der SK Prüm in der Bezirksliga Rhein/Mosel seine beiden Spiele glatt mit 3:0. Trainer Joachim Busch bescheinigte der Mannschaft eine starke Leistung. Im ersten Spiel gegen den TV Ehrang II überzeugte Prüm vor allem mit Angriffs-Variationen. Gegner im zweiten Spiel war der Tabellenzweite FC Wierschem II, der mit oberligaerfahrenen Spielerinnen antrat. Bei Prüm stand vor allem der Block sehr gut. Dank der zwei Siege führt der SK Prüm die Bezirksliga-Tabelle weiterhin verlustpunktfrei mit 24:0 Zählern an. Am Samstag, 19. Februar, stehen ab 15 Uhr die nächsten Heimspiele an. Gegner sind dann der TuS Holzerath und TV Bad Ems. Gewinnt der SK Prüm beide Spiele, wird der Aufstieg gefeiert.

Beim Heimspieltag im Regino-Gymnasium haben die Volleyballerinnen des SK Prüm ihre Erfolgsserie fortgesetzt - und das, obwohl durch Verletzung und Grippe nicht alle Spielerinnen eingesetzt werden konnten. Dennoch gewann der SK Prüm in der Bezirksliga Rhein/Mosel seine beiden Spiele glatt mit 3:0. Trainer Joachim Busch bescheinigte der Mannschaft eine starke Leistung. Im ersten Spiel gegen den TV Ehrang II überzeugte Prüm vor allem mit Angriffs-Variationen. Gegner im zweiten Spiel war der Tabellenzweite FC Wierschem II, der mit oberligaerfahrenen Spielerinnen antrat. Bei Prüm stand vor allem der Block sehr gut. Dank der zwei Siege führt der SK Prüm die Bezirksliga-Tabelle weiterhin verlustpunktfrei mit 24:0 Zählern an. Am Samstag, 19. Februar, stehen ab 15 Uhr die nächsten Heimspiele an. Gegner sind dann der TuS Holzerath und TV Bad Ems. Gewinnt der SK Prüm beide Spiele, wird der Aufstieg gefeiert.