Von Asien bis Saarland

Von Asien bis Saarland

TRIER. (jöl) Der französische Trompeter und Komponist Florent Briqué hat das Projekt "WEST TO EAST" für das dritte Konzert der Trierer Reihe "Jazz im Brunnenhof 2006" am Donnerstag, 20. Juli, ab 20 Uhr, kreiert. Wegen der Umbauarbeiten am Museum Simeonstift und im Brunnenhof findet die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr erneut im Telekom-Innenhof am Kornmarkt statt. Neben hochkarätigen französischen Jazz-Musikern sind vor allem die beiden "aufregenden" Vokalisten zu erwähnen: Der chinesische Sänger Coco Zhao wird "the boy Billie Holiday from China" genannt. Die klassische Sängerin Delphine Lambert studierte am Conservatoire Supérieur in Lyon und zählt zu einer neuen Generation klassischer Sängerinnen in Frankreich. Obwohl ihr von der Kritik eine große Opernkarriere vorhergesagt wird, schlägt ihr Herz für die Kreativität des Jazz'. Die Oliver-Strauch-Regio-Jazz-Group ist am Donnerstag, 27. Juli, ab 20 Uhr zu Gast bei "Jazz im Brunnenhof 2006". Auch die 13. Auflage der beliebten Musik-Reihe, veranstaltet vom Kulturbüro der Stadt Trier und dem Jazzclub EuroCore, wird im Telekom-Innenhof am Kornmarkt ausgetragen. Mit Preisen ausgezeichnet

Das Ensemble des saarländischen Schlagzeugers Oliver Strauch spielt ausschließlich eigenes Material der beteiligten sechs Musiker Ernie Hammes (tp), Johannes Müller (ts), Pascal Schumacher (vibes), Pierre-Alain Goualch (p), Gautier Laurent (b) und eben Oliver Strauch (dr). Alle Musiker aus Luxemburg, Frankreich und Deutschland sind bereits international mit Preisen ausgezeichnet worden und haben mit bekannten Jazz-Musikern zusammengearbeitet, so etwa der Luxemburgem Ernie Hammes als Lead-Trompeter mit Carla Bley oder Gautier Laurent, gefragter Sideman aus Nancy, als Bassist in Bireli Lagrenes "Gipsy Project". Oliver Strauch war mit seiner Gruppe schon häufiger in Trier zu Gast und hat hier viele Fans.

Mehr von Volksfreund