Von Nord nach Süd: Die Wurst-Republik

Von Nord nach Süd: Die Wurst-Republik

Kennen Sie Aalrauch-Mettwurst oder die Hamburger Gekochte? Beutel- oder Grützwurst? Diese Wurstspezialitäten kommen alle aus dem hohen Norden Deutschlands, während die Weißwurst natürlich zum Süden gehört.

Erfindungen, die die Welt braucht

Erfinder "neuer" Wurstsorten ist zum Beispiel das Familienunternehmen Schwarz Cranz , das bereits im Jahre 1852 gegründet wurde und seit 1990 seinen Sitz in Neu Wulmstorf bei Hamburg hat. Mit seinen Wurstspezialitäten beliefert Schwarz Cranz bundesweit Supermärkte. Ein echter Durchbruch gelang vor mehr als 100 Jahren anno 1909, als Paul Wilhelm, Enkel des Firmengründers die Altländer Mettwurst erfand. Sie gehört seit jeher zu den beliebtesten Produkten des Sortiments und ist typisch für die Region im Norden.

Erst kam das Schwein, dann die Wurst

Als Traditionsunternehmen arbeitet Schwarz Cranz mit Rezepten, die schon seit mehr als hundert Jahren für echte Geschmackserlebnisse stehen. Es verwendet Rohstoffe, die überwiegend aus der Region stammen und verzichtet auf Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Farbstoffe.

Die Weißwurst, die schon gern vormittags gezuzelt wird, hat Bayern den Ruf eingebracht, eine typische Wurstregion zu sein. Doch der Süden produziert gar nicht mehr Wurst als der Rest des Landes. Auch Thüringen, Nordhessen und Westfalen waren seit jeher erfindungsreiche Wurst-Schöpfer. Auch ganz vorn: Die Pfalz mit ihrer Lewwerwurschd und Grieewewurschd! Überall dort, wo die Böden für Viehzucht besser geeignet waren als für den Ackerbau, wo Schweine und Rind in Ställen und auf Wiesen gehalten wurden, entstanden wahre Wurst-Dynastien und mit ihnen die besten Wursterfindungen.

Nicht Fisch, nicht Fleisch: Die Wurst 3.0

Die neueste "Wurst"-Kreation kommt jetzt aus Niedersachsen: Die Rügenwalder Mühle setzt zunehmend auf fleischlose Angebote, um die Vegetarier mit ins Boot zu holen. Mindestens 30 Prozent des Umsatzes soll innerhalb der nächsten fünf Jahre durch fleischlose Angebote erzielt werden. Der Traditionsbetrieb, der mit Leber- und Teewurst berühmt wurde, wird die Veggie-Produkte auf Grundlage eines neuen Rohstoffs aus Eiern und Rapsöl herstellen.