| 20:19 Uhr

Trier
Was im Kopf des Mörders vorgeht

Trier. () Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren: Arno Strobel aus Tawern liest am Donnerstag, 22. März, um 20.15 Uhr in der Buchhandlung Mayersche Interbook in Trier aus seinem neuen Thriller „Kalte Angst. Im Kopf des Mörders“. Karten: 11 Euro.

() Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren: Arno Strobel aus Tawern liest am Donnerstag, 22. März, um 20.15 Uhr in der Buchhandlung Mayersche Interbook in Trier aus seinem neuen Thriller „Kalte Angst. Im Kopf des Mörders“. Karten: 11 Euro.

Die Story: Oberkommissar Max Bischoff traut seinen Ohren nicht, als ihn der Leiter der Klinik für Forensische Psychiatrie in Langenfeld anruft und ihm mitteilt, dass er wichtige Informationen zu einem aktuellen Fall hat. Einem Fall, der Bischoff und seinem Partner Horst Böhmer nichts als Rätsel aufgibt. Denn scheinbar wahllos dringt ein Unbekannter, der sein Gesicht unter einer Fliegenmaske verbirgt, nachts in Wohnungen und Häuser ein. Er überwältigt die Bewohner und lässt jedes Mal nur einen Überlebenden zurück. Und eine Botschaft: „Erzähl es den anderen.“

Und jetzt der Anruf aus der Langenfelder Psychiatrie. Siegfried Fissmann, einer der Patienten dort und selbst ein verurteilter Mörder, sagt diese Morde genau voraus. Bischoff bleibt nichts anderes übrig, als sich auf Fissmann einzulassen, wenn er verhindern will, dass noch weitere Menschen sterben. Auch wenn das bedeutet, dass er selbst an die Grenzen seiner psychischen Belastbarkeit gerät …

Strobel arbeitet in seinem jüngsten Werk mit einer gewohnt starken psychologischen Komponente und dem toughen jungen Ermittler Max Bischoff, den sein zweiter Fall tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt.