We Call It Home

Deutschlands größtes elektronisches Open-Air-Festival ist zurück! Drei Nächte lang gibt‘s auf der ehemaligen Raketenbasis Pydna vom 04. bis 06. August feinste Sounds des schlagkräftigen Line-ups mit über 350 DJs auf die Ohren.

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: justify; line-height: 10.0px; font: 8.0px Frutiger}span.s1 {font: 6.0px Frutiger}Die Nature One ist das Festival schlechthin für alle Fans elektronischer Beats. Über 350 DJs und Live Acts aus mehr als 25 verschiedenen Ländern sorgen für die richtige Stimmung bei den rund 65.000 Feierwütigen. Damit für jeden Besucher der passende Stil dabei ist, stehen verschiedene Areas bereit: Zentrum sind auch in diesem Jahr wieder vier Haupt- und 19 Clubfloors, die von angesagten Szene-Clubs und Labels präsentiert werden. Im Open-Air-Bereich fliegen die wuchtigen Bässe von Acts wie Paul van Dyk, Ferry Corsten, Above & Beyond, Sylvain Armand und anderen ungebremst in den Nachthimmel. Der "Century Circus" ist seit 1998 erste Anlaufstelle für alle Techno-Fans. Für die passende Beschallung sorgen Felix Kröcher, Sam Paganini (Foto), Len Faki, Sven Väth und andere Großmeister des Techno. Wenn Hammer-Track auf Hammer-Track folgt, seid ihr im "House Of House" gelandet, denn wer hier Party macht, vergisst die Müdigkeit. Kein Wunder, denn mit AKA AKA, Wankelmut, Moonbootica, Sascha Bramer und vielen mehr wird hier die späteste Nacht zum Tag.

Ihr seid Fan der guten, alten, goldenen Rave-Zeit? Ab geht‘s ins "Classic Terminal", denn hier findet ihr nicht nur Schwarzlicht, klassische Lasershows und Neonlicht, sondern auch unvergessene Tracks vor. Keine Geringeren als DJ Hell, Mark‘Oh, Dune und Woody van Eyden drehen die Zeit für euch zurück. Nature-One-Veteranen werden das diesjährige Motto "We Call It Home" verinnerlichen und sich auf dem 100 Hektar großen Camping-Gelände einquartieren. Wer einen Tag mehr feiern will, kann schon am 03.08. ab 10:00h anreisen und beim Mixery-Opening ab 20:00h den Klängen der DASDING-Plattenlegercrew lauschen. Werden die Vorräte knapp, bringt euch ein Shuttlebus alle zehn Minuten nach Kastellaun, wo ihr neben mehreren Supermärkten auch Restaurants und andere Vorzüge der Zivilisation findet. Tagestickets gibt es auf nature-one.de bereits ab 64,- Euro, Tickets für das ganze Festival sind ab 84,- Euro erhältlich. Text: Jens Reh