Weiterbau der A1: Mehr als 20.000 Unterschriften gesammelt

Weiterbau der A1: Mehr als 20.000 Unterschriften gesammelt

Eine Unterschriftenaktion der Kreisverwaltung des Landkreises Vulkaneifel zugunsten des Weiterbaus der A1 erfährt offenbar breite Unterstützung: Mehr als 20.000 Unterschriften liegen demnach mittlerweile vor.

(red) Die Aktion läuft noch bis Ende Januar 2012. Der Kreistag hatte die Unterschriftensammlung im August vergangenen Jahres beschlossen, um damit den Lückenschluss zu forcieren. Die Lücke in der Eifel zwischen Blankenheim in Nordrhein-Westfalen und der künftigen Autobahnanschlussstelle Kelberg (bei Dreis-Brück) ist etwa 25 Kilometer lang. Die Kosten für den Lückenschluss werden vom rheinland-pfälzischen Infrastrukturministerium auf etwa 320 Millionen Euro geschätzt.