Wie kommt das Produkt in den Einkaufswagen?

Wie kommt das Produkt in den Einkaufswagen?

Warum kaufen wir bestimmte Marken lieber als andere? Dieser Frage ging die Kinder-Uni bei der Veranstaltung "Das Markengeheimnis - Wie kommt das Produkt in den Einkaufswagen?" auf den Grund.

Wenn wir einkaufen gehen, sehen wir viele verschiedene Produkte wie Butter,
Mehl oder Kakao in den Regalen. Dann greifen wir einfach mal nach einer beliebigen Marke. Aber warum eigentlich? Warum kaufen wir ausgerechnet diese ein und nicht eine andere? Vielleicht schmeckt es besser oder wegen dem Design? Vielleicht aber auch nur, weil unsere Freunde das alle haben?

Zuerst müssen wir mal klären, was ein Produkt überhaupt ist. In Mathe zum Beispiel ist das Produkt das Ergebnis einer Malaufgabe. Oder das Ergebnis einer Reaktion von Stoffen in Chemie. Aber es gibt noch andere Produkte. Handys, Spielzeug und so weiter sind Produkte, die uns ständig im Alltag begegnen.

Aber nun zur Frage: Warum kaufe ich ausgerechnet dieses Produkt? Bestimmt, weil unsere Eltern auch immer dieselbe Marke einkaufen. Oder wir sehen die Werbung von der Marke immer im Fernsehen oder wir hören sie im Radio. Vielleicht, weil uns unsere Eltern immer sagen, diese Marke ist besser als eine andere.

In der Werbung gibt es aber auch immer einen Werbespruch, zum Beispiel "Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso." Ohne das Logo zu kennen, wissen wir sofort: "Das ist Haribo!" Manchmal hören wir nur Geräusche.

Also haben wir ein Experiment gemacht. Jedes Kind hat 3 verschiedene Cola-Sorten bekommen und sie nacheinander probiert. Beim ersten Durchgang wussten wir nicht, welche Cola-Marke es war. Die meisten haben die Cola angekreuzt, die ihnen am besten geschmeckt hat. Ohne zu wissen, ob es ihre Lieblingsmarke war oder nicht. Bei der zweiten Runde haben wir wieder 3 verschiedene Cola-Sorten bekommen, aber dieses Mal wußten wir, welche Marken es waren.

Bei einem Gesamtergebnis konnte verglichen werden, welche Marke am häufigste angekreuzt wurde. Beim ersten Rundgang hatten die meisten nicht ihre Lieblingsmarke angekreuzt. Beim zweiten Durchgang hatten alle auf einmal ihre Lieblingsmarke angekreuzt. Das heißt, man wird durch die Marken sozusagen beeinflußt, weil man zuhause vielleicht nur diese Marke trinkt. Die Marken kaufen wir aber auch vielleicht nur ein, weil es sie überall gibt oder sie billiger ist.

Was muss ein Unternehmen nun machen, das wir die Marke kaufen? Sie muss leicht aussprechbar sein, damit man in jedem Land die Marke auch richtig aussprechen kann. Sie darf aber auch keine negativen Bedeutungen haben. Wenn wir zum Beispiel die Marke "MIST Natural" im Supermarkt sehen, denken wir bestimmt: "OH nein! Wenn die Marke doch schon "Mist" heißt, ist sie bestimmt nicht gut. Man muß die Marke auch schützen. Das heißt: Keiner darf irgendein Produkt nochmal "NUTELLA" nennen, weil manche Marken rechtlich geschützt sind.

Viele Marken begleiten uns schon als Kind. Wenn die Eltern zum Beispiel einen "BMW" haben, kaufen wir uns später vielleicht auch dasselbe Auto. Oder wenn unsere Mama immer die "NIVEA" Creme einkauft, kaufen wir später vielleicht auch immer die "NIVEA" Creme. Mit vielen Marken wachsen wir auch auf. Wir sehen sehen sie immer und überall. Manche Marken spezialisieren die Werbung auch oft für Kinder. So lernen wir sie schon früh kennen.
Wir haben also gelernt, dass viele Unternehmen ihre Produkte besonders auffällig gestalten, damit viele Menschen ihre Waren kaufen. Nele Willems