Windows-Festplatten für den Mac formatieren

Windows-Festplatten für den Mac formatieren

Mac-Besitzern kann es passieren, dass ihr Rechner nicht auf bestimmte externe Festplatten schreiben kann. Der Grund dafür ist das Dateiformat. Dann muss die Festplatte formatiert werden.

Wenn das Dateiformat nicht passt, können Mac-Rechner nicht auf bestimmte externe Festplatten schreiben. Möglicherweise wurde das Laufwerk unter Windows mit dem Dateisystem NTFS formatiert. Dieses kann das Apple-Betriebssystem OS X zwar lesen, aber nicht beschreiben. In solchen Fällen hilft nur, die externe Festplatte neu im Format FAT32 zu formatieren. Damit können sowohl Windows als auch OS X umgehen. Am leichtesten funktioniert das Formatieren über das Festplatten-Dienstprogramm des Mac. Allerdings werden dabei alle Daten gelöscht. Nutzer sollten also vorher ein Backup anlegen.