"Wir sind immer an eurer Seite"

"Wir sind immer an eurer Seite"

Selige Kinderaugen, singende Väter und Teenies in Ekstase: Eine lautstarke Deutschstunde gaben Tokio Hotel am Freitagabend. Im Rahmen ihrer Europatour waren sie in der Rockhal in Esch-sur-Alzette zu Gast.

Esch-sur-Alzette. Ein blondes Mädchen, etwa 16 Jahre alt, wird mit einer Trage abtransportiert. Draußen vor der Halle türmen sich Müllberge aus Alu-Wärmedecken und Isomatten. Verschwitzt, aber mit einem Funkeln in den Augen verlassen Unmengen von Teenagern die Rockhal in Esch. Was ist passiert? Nichts. Es war ein ganz normales Konzert an einem ganz normalen Freitagabend. Fast. Denn der Wind hatte sich gedreht und der Tokio Hotel'sche Monsun prasselte auf sie alle nieder. Und ließ seinen Zauber wirken.Grundschüler besingen den Verlust der großen Liebe

Die Masse brodelt schon vor dem ersten Klang der Elektrogitarre, und spätestens nach den ersten Tönen gibt es kein Halten mehr. Lautstark und textsicher zeigen sich sogar die kleinsten Fans auf den Schultern ihrer ebenfalls mitsingenden Eltern. Die elterliche Liebe reicht sogar so weit, dass ein Vater das Konzert mit seinem Blackberry mitschneidet. Doch bei einem genaueren Blick in die Zuhörer entdeckt man Groteskes: Achtjährige erinnern an die Mode von Vivienne Westwood, kombiniert mit einem Spritzer Bill Kaulitz und dem Punk-Chic der späten Siebziger. Ekstatisch beschreien die Grundschüler den Verlust der großen Liebe: "Es bringt mich um, wir haben uns totgeliebt." Und das aus zarten, aber extrem lauten Kinderkehlen. Bill Kaulitz hingegen, Sänger der Magdeburger Band und unumstrittener Liebling der 6200 Fans, ist ein Freund der leisen Töne. Versucht erotisch haucht er in sein Mikrofon. Vielleicht ist es genau das, was die vielen anwesenden französischsprachigen Schüler dazu treibt, sich mit den Texten und der deutschen Sprache zu beschäftigen. Auch wenn manchmal noch etwas Nachhilfe erforderlich wäre. Dies könnte der Grund gewesen sein, warum das Schild mit der Aufschrift "Ihr werden für wir immer heilig sein. Merci!" am Eingang auf seine Besitzerin warten musste. Skurrilitäten hin oder her - musikalisch waren Tokio Hotel in Esch-sur-Alzette an der Spitze. Guter Gesang, gutes musikalisches Zusammenspiel, so verträgt man auch eine Dezibelzahl jenseits der Schmerzgrenze. Gleißendes Licht und eine professionelle Bühnenshow rissen sogar Zweifler mit. Fast wurde einem ein bisschen weh ums Herz, als Bill, Tom, Gustav und Georg sich nach rund zwei Stunden und mehreren Zugaben mit den Worten "Egal wo ihr hingeht, wir wollen, dass ihr wisst: Wir sind immer an eurer Seite!" vom tobenden Publikum verabschiedeten.