Zwei Fälle des gefährlichen Darmkeims EHEC in der Region

Zwei Fälle des gefährlichen Darmkeims EHEC in der Region

Bislang gibt es zwei bestätigte Fälle des gefährlichen Darmkeims EHEC in der Region. Seit Anfang des Jahres sind zwei Menschen aus dem Vulkaneifelkreis daran erkrankt.

Aus den anderen Kreisen und der Stadt Trier sind bislang keine Fälle bekannt. Auch Luxemburg wurden bislang keine Erkrankungen gemeldet. Bundesweit haben sich 130 Menschen mit EHEC infiziert, bei 40 von ihnen verläuft die Krankheit schwer.

Überwiegend grassiert EHEC in Norddeutschland. Auch aus dem Saarland werden drei Fälle genannt. Zwei Personen, die sich mit dem Keim angesteckt haben, liegen dort auf der Intensivstation.