Zwischen Friedenstauben und Bomber

Zwischen Friedenstauben und Bomber

Im Thalfanger Zug dreht sich alles um die Kommunalreform. Mal sind es versöhnliche Töne, mal kritische.

Foto: Ursula Schmieder (urs) ("TV-Upload Schmieder"

Thalfang Die Kommunalreform in all ihren Variationen ist allgegenwärtig beim großen Rosenmontagsumzug in Thalfang. Bäscher Karnevalisten entsenden eine Friedenstaube in alle Himmelsrichtungen, andere nehmen Verbandsgemeindebürgermeister Marc Hüllenkremer und Ratsmitglied Richard Pestemer auf die Schippe, während ein Zirkuswagen der Kommunalreform die Richtung weist.
Ein Burtscheider Piratenschiff und ein Deuselbacher Flugzeug-Bomber verstärken den Eindruck, dass in Thalfang momentan ganz schön was los ist. Hinterher wird dann aber tüchtig in der Festhalle gefeiert. Denn Unstimmigkeiten in Sachen Kommunalreform werden offensichtlich zumindest in einigen Gemeinden durchaus sportlich gesehen. So sind etwa die Malborner, die es ja bekanntlicherweise raus aus der Verbandsgemeinde gen Hermeskeil zieht, auffallend stark vertreten in Thalfang.
Ihre Jugendgruppe mischt sich unter anderem als Polizisten unters Volk, während sich Malborns Prinzenpaar Lara I. und Dennis I. mit seiner persönlichen Jugendgarde die Ehre gibt. Besonders zahlreich dabei sind die närrischen Hilscheider, deren Scheierpoarzler ebenso wenig fehlen wie die Jugend und Nachtschwärmer. Aus Thalfang und dem Ortsteil Bäsch mischen Feuerwehr, Sportfreunde, Musikverein, Märker Senoritas, der Motor-und Touristikclub MTC und die Gemeinde selbst gehörig mit. Eine Besonderheit sind die vielen Wagen - von 30 Gruppen ist mehr als jede zweite mit einem Motivwagen unterwegs. Begleitet wird der Tross vom Spielmannszug Mülheim und dem Musikverein Thalfang.
Weitere Berichte und Fotos unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/fastnacht" text="www.volksfreund.de/fastnacht" class="more"%>