meinung

Gefangen in der Zeitschleife

Zeit scheint ein Faktor zu sein, mit dem Maschinen nicht gut klarkommen. Wer erinnert sich zum Beispiel noch an den Jahr-2000-Fehler, den kurz vorm Jahrtausendwechsel alle Welt fürchtete. Auch die Schaltsekunde, die am vergangenen Wochenende ins Zeitkontinuum eingefügt wurde, haben nicht alle Computersysteme gut verkraftet.
Podcast
Mit einem Zeitproblem meldete sich dieser Tage auch ein Leser bei mir. Er hatte dieses Jahr (2012!) einen schönen Urlaub verbracht. Zu Hause angekommen, stellte er fest, dass alle Fotos, die er gemacht hatte, das Jahr 2009 als Fotodatum trugen. „Wie kann das sein?“, fragte der Leser.

Nun, wir sind es inzwischen gewöhnt, dass unsere Funkuhren, unsere Smartphones und unsere Computer sich ihre Zeit aus dem Internet (oder per Funk) holen. Bei Kameras ist das in der Regel nicht der Fall. Das sind isolierte Sytsteme, denen man die Zeit vorgeben muss. Wer daher Wert auf das korrekte Dateidatum seiner Fotos legt, sollte etwas Zeit in die Einrichtung investieren. Das richtige Datum einzustellen gehört dabei mit zum Programm.
Manchmal kommt es jedoch vor, dass die Fotos trotz korrekter Einrichtung ein falsches Datum haben. Mögliche Ursache kann sein, dass die Kamera das Datum beim Batterie-Wechsel „vergisst“. Vor allem von älteren Digitalkameras ist dieses Phänomen bekannt.

Daher sollten Sie auch bei jedem Batterie- oder Akkutausch prüfen, ob das Datum noch stimmt. Sollte das nicht der Fall sein, öffnen Sie das Bedienmenü der Kamera und korrigieren Sie das Datum!
?
Roland Grün ist Redakteur beim Onlineangebot volksfreund. de. In unserer Kolumne „Mein Computer“ gibt er Tipps zum Umgang mit digitalen Medien. Haben Sie Fragen zu den Themen Internet und Computer? Schreiben Sie an: computer@volksfreund.de

Das könnte Sie auch interessieren






Anzeige