region/bitburg

Der Zucker-Wäffelchen-Wickelstab

Alfred Mayer aus Menningen ist der Erfinder eines besonderen Back-Hölzchens

(Menningen) Alfred Mayer hat den Zucker-Wäffelchen-Wickelstab erfunden. Einfacher ausgedrückt: das Waffelhölzchen. Er benutzt ein 28 Zentimeter langes Hölzchen, damit sich keiner mehr beim Backen die Finger verbrennt.

21.02.2014
Bettina Bartzen
Menningen. Seitdem Alfred Mayer seine selbst erfundenen Wickelhölzchen benutzt, duftet es regelmäßig nach frisch gebackenen Waffeln in seinem Haus. Er schafft 30 Stück in einer Stunde. "Ich habe mir beim Waffelröllchenbacken ganz schön die Finger verbrannt, als ich meiner Frau mal half. Da dachte ich mir, das muss doch nicht sein", erzählt Mayer, Erfinder der hölzernen Backhilfe.
Waffelröllchen zur Kirmes sind in der Eifel schon seit Generationen Tradition. Aber gar nicht so einfach zu backen. Denn der frisch gebackene Teig muss im heißen Zustand gewickelt werden, sonst zerbrechen die Waffeln. Wenn die Feuchtigkeit ausgebacken ist und die kalten Waffeln in einer Kiste gelagert werden, sind die Köstlichkeiten lange haltbar. Vorausgesetzt, man isst nicht gleich alle auf.

Für die Enkel aufgeschrieben


Mayer überlegte tagelang, wie er seine Finger schonen könnte. Der gelernte Stellmacher kennt sich in der Holzverarbeitung aus. Also drehte er ein 28 Zentimeter langes Kirschbaumhölzchen mit einem Schlitz an der Spitze, um die heißen Waffeln damit zu wickeln. Dazu gehören 16 Arbeitsgänge, die er für seine Enkelkinder zum Nachbauen aufgeschrieben hat. Dieses einfache Stück Holz wird mit einer Drehbank, Hobelmaschine, Kreissäge und einer Bandschleifmaschine hergestellt. Der letzte Feinschliff wird von Hand gemacht. Mayers Erfindung findet reißenden Absatz bei allen Frauen und Männern, die gerne selbstgebackene Zuckerwäffelchen essen, ohne sich die Finger zu verbrennen. Bis nach Bayern haben sich die Wickelhölzchen schon herumgesprochen. "Darauf ist auch Garantie. Zumindest solange ich lebe", lacht der 82-Jährige. Die echten Wickelhölzchen erkennt man an seinem Logo "AM", das seine Tochter gestaltete. Zum Hölzchen bekommt der Kunde das traditionelle Waffelrezept gratis dazu. Mayer steht auf dem Irreler Frühlingsmarkt und anderen Märkten der Region. Dort verrät er auch mal die kleinen Tricks des Waffelbackens.
Infos: www.waffelhoelzchen.de
Extra
250 g Mehl 250 g Zucker 250 g Butter 6 Eier 1 Wickelstab Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker und Eier hinzufügen. Als letztes das gesiebte Mehl dazugeben. Teig gut durchrühren. Der Teig sollte steif, nicht mehr flüssig sein. Auf das vorgeheizte flache Waffeleisen einen gehäuften Teelöffel Teig geben und fertig backen. Mit dem Wickelstab kann man Röllchen und Hörnchen wickeln. Abgekühlte Waffel vom Stab nehmen. beba

Empfehlungen

Kommentare