region/bitburg

Eine Straße, eine Masche, ein Einbruchsversuch, ein Einbruch: Polizei Bitburg sucht Zeugen

(Bitburg) Zwei Schmuckgeschäfte im Karenweg sind von unbekannten Tätern attackiert worden. Beide Male wurden die Scheiben mit schwerem Gerät eingeschlagen. In einem Fall blieb es beim Einbruchsversuch. Im zweiten Fall wurde Schmuck im Wert von mehr als 3000 Euro erbeutet.

24.02.2016
Dagmar Schommer
Laute Schläge mitten in der Nacht, Glas splittert, klirrt, Stimmengewirr. Dieses akustische Szenario haben Nachbarn eines Schmuckgeschäfts im Karenweg bei der Polizei zu Protokoll gegeben. Sie waren es auch, die die Polizei in der Tatnacht alarmiert haben. Eine Streife, so schildert es Otmar Kaufmann von der Bitburger Inspektion, erreichte das Geschäft wenig später: "Die Kollegen war in der Neuerburger Straße unterwegs und sind mit Blaulicht in den Karenweg." Das hat die Täter wohl davon abgehalten, weiter Schmuck aus der Auslage zu stehlen.

Zu dem Einbruch ist es, wie die Polizei auf TV-Anfrage mitteilte, in der Nacht auf Mittwoch, 17. Februar, gekommen. Nachdem die Täter die Scheibe mit schwerem Gerät, womöglich einem Vorschlaghammer, zertrümmert haben, "haben sie sich mit Draht durch die Gittersicherung Schmuck im Wert von mehr als 3000 Euro geangelt", sagt Kaufmann. Hinzu kommt der Schaden an der Scheibe.

Den hat auch ein weiteres Schmuckgeschäft in der gleichen Straße. Dort wurde eine Woche zuvor - in der Nacht auf Mittwoch, 10. Februar, - ebenfalls die Scheibe eingeschlagen. "Doch zum Diebstahl kam es in diesem Fall nicht", sagt Kaufmann. Die Polizei vermutet, dass die Täter sich beobachtet fühlten und flüchteten. Möglicherweise handelt es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter. Über deren Nationalität ist der Polizei nichts bekannt, wie Kaufmann erklärt: "Die Zeugen haben zwar mehrere Stimmen gehört, aber einzelne Worte oder die Sprache waren nicht zu erkennen."
Insgesamt sind die Einbrüche von 2014, wo die Polizei 115 dieser Delikte im Altkreis Bitburg registriert hat, auf 2015 mit 87 Einbrüchen im Jahresvergleich leicht zurückgegangen. 

Hinweise: Polizei Bitburg, Telefon 06561/9685-0.

 

Empfehlungen

Kommentare