ausallerwelt/kultur

Autoren, Musiker, Künstler und ein berühmter Enthüllungsjournalist

Festival lockt Literatur- und Musikfans nach Saarburg

(Saarburg) Die ehemalige Glockenmanufaktur in Saarburg verwandelt sich für drei Tage in einen Treffpunkt für Autoren, Musiker und Künstler. Am 8. August sowie am 17. und 18. Oktober kommen unter anderem Enthüllungsjournalist Günter Wallraff und Bestsellerautorin Tanja Kinkel zum Saar-Hunsrück Literatur- und Musikfestival.

27.07.2015
Saarburg. Große Namen aus der Literatur- und Musikbranche bereichern auch bei der dritten Auflage das Saar-Hunsrück Literatur- und Musikfestival in Saarburg. Der bekannteste unter den diesjährigen Gästen dürfte der Journalist und Autor Günter Wallraff sein, der mit seinen Undercover-Recherchen seit mehr als 50 Jahren für Aufregung sorgt. Neben Wallraff haben sich der Fernsehjournalist Michael Opoczynski und die Schriftstellerin Tanja Kinkel angekündigt. Ihre Lesungen werden umrahmt von Auftritten regionaler Künstler.

Das Festival ist von der Burganlage in die Glockengießerei umgezogen. Zudem erstreckt sich das Programm erstmals über drei Tage, verteilt auf zwei Wochenenden im August und Oktober. Wallraff wird am Samstag, 8. August, um 18.30 Uhr, von seinen Enthüllungsgeschichten und seiner Arbeit für die RTL-Sendung "Team Wallraff - Reporter undercover" berichten. Zum Auftakt liest ab 14 Uhr Autorin Uschi Pauls aus "Des Teufels Gold" über den Dreißigjährigen Krieg. Ab 14.45 Uhr stehen Nassir Yassin und Katharina Komenda auf der Bühne. Um 16 Uhr stellt Hans-Peter Lorang seinen historischen Roman "Die Hexentochter von Wüstenbühl" vor. Ab 17 Uhr spielen JazzYMore, Perdu aus Saarbrücken liefern ab 20 Uhr Deutschrock.

Eine Debatte verspricht Michael Opoczynski am Samstag, 17. Oktober, 18.30 Uhr. Der frühere Moderator des ZDF-Wirtschaftsmagazins Wiso spricht über sein aktuelles Buch "Krieg der Generationen: Und warum unsere Jugend ihn bald verloren hat". Es gibt Lesungen von Merlin Monzel (13 Uhr) und Emile Claassen (13.45 Uhr) sowie Auftritte des Songschreibers Achim Weinzen (16.45 Uhr) und der Band Jack in the Green (21 Uhr). Sabine Brandauer und Michael Ophelders, zwei ehemalige Mitglieder des Trie rer Theaterensembles, präsentieren ihre musikalische Lesung "Kann denn Liebe Sünde sein?" (16 Uhr).

Als Höhepunkt am Sonntag, 18. Oktober, liest Autorin Tanja Kinkel ab 17.30 Uhr aus "Manduchai - Die letzte Kriegerkönigin". Krimiautor Rolf Ersfeld stellt "Die Spur der Eiskristalle" vor (12.30 Uhr), Michaela Knospe ihren "Satansbraten" (14 Uhr). Musik kommt von Tenor Thomas Kiessling (15 Uhr) und dem Trierer Komponisten Daniel Bukowski (20 Uhr). Die Künstler Cathleen Kelkel, Louis Théobald, Sylvain Divo, Rolf Spenglerund Doro Reichert stellen Plastiken und Bilder aus. red
Karten an der Tageskasse oder unter Telefon 06581/2336.

 

Empfehlungen

Kommentare