region/mosel

Zu jedem Wein eine eigene Klangwelt

In der Kulturwerkstatt Mana Binz in Lieser fand ein außergewöhnliches Konzert unter dem Motto "Vinosonic" statt, eine Interaktion von Klangbildern, Weingenuss und künstlerischen Impressionen.

27.05.2010
Lieser. (red) Gastgeberin Mana Binz führte die Gäste zunächst nach einer kleinen Einführung zu ihren beeindruckenden gläsernen Objekten, den Stählen zu "Welten im Wein" sowie den drei Tischinstallationen des Kunstprojekts "Rituelles Essen: Leben im Fluss" — eine wunderbare Welt der Farben und Formen mit einzigartigen Lichtspielen.
 
Dann boten drei Musiker, Sahra Washington, Knut Aufermann (Elektronik) sowie Gunter Pretzel, ein Solo-Bratscher bei den Münchner Philharmonikern, Klangbilder besonderer Art. Inspiriert durch verschiedene Weine von Spitzenweingütern der Mittelmosel, die der Ökowinzer Rudi Trossen mir viel Humor und Esprit kommentierte, entwickelten die Musiker zu jedem Wein eine außergewöhnliche Klangwelt, elektronische Geräusche, Rhythmen und Töne verschmolzen mit der Bratsche zu einer Einheit mit außergewöhnlicher Wirkung. Die Künstler zeigten sich als Meister der freien Improvisation. Erstmals an der Mosel wurde eine Weinprobe mit abstrakter Livemusik verbunden — mit dem Ziel, eine Resonanz zwischen zwei Sinneserlebnissen Klang und Geschmack anzuregen. "Ein beeindruckender Abend, ich bin glücklich, dass ich mich darauf eingelassen habe", so ein Besucher bei der Nachlese.