region/trierland
17.06.2012

Schnelles Internet wohl ab Herbst

(Trierweiler) Der schnelle Internet-Zugang für die Bewohner von Trierweiler, Sirzenich und Fusenich rückt in greifbare Nähe. Die Landesförderung ist bewilligt. Im September sollen die DSL-Anschlüsse der Telekom freigeschaltet werden.

Trierweiler. Der lange Atem und das Kämpfen habe sich gelohnt - so kommentiert Trierweilers Ortsbürgermeister Matthias Daleiden den Bewilligungsbescheid zur Internetversorgung, der kürzlich der Gemeinde von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier zugestellt wurde. Danach gibt es für die Ortsteile Trierweiler, Sirzenich und Fusenich - Udelfangen hat bereits DSL - die höchstmögliche Förderung von 90 Prozent, das entspricht einem Betrag von 171 525 Euro. Damit braucht die Gemeinde "nur" noch 19 000 aus eigenen Mitteln zuzuschießen. Vor einigen Jahren habe die Telekom zur Schließung ihrer Deckungslücke noch mehr als 400 000 Euro von der Gemeinde haben wollen, berichtet Ortsbürgermeister Daleiden. So gesehen habe man jetzt ein "echtes Schnäppchen" geschlagen.
Die DSL-Leitungen in Trierweiler, Sirzenich und Fusenich seien bereits verlegt, so Daleiden. Voraussichtlich im September diesen Jahres soll auch die Technik soweit umgerüstet sein, dass die Breitbandversorgung gewährleistet ist. Theoretisch können dann bis zu 50 Megabit beim Internet-Nutzer ankommen, wobei der Ortsbürgermeister davon ausgeht, dass es tatsächlich 16 bis 20 Megabit sein werden - "das ist immer noch außergewöhnlich viel". Daleiden weist ferner darauf hin, dass die Leistung aus fördertechnischen Gründen das erste halbe Jahr auf maximal 16 Megabit beschränkt bleiben müsse. alf

Empfehlungen

Kommentare