sport/laufen

Zitronenkrämerlauf: Regen, Matsch und gute Taten

(Bekond) 141 Teilnehmer beim Zitronenkrämerlauf in Bekond spenden 1500 Euro für Schulbau in Ruanda. Lotta Schlund vom PST Trier und Dominik von Wirth von der TG Konz gewinnen den Hauptlauf

05.02.2017
Holger Teusch
Im Wald auf den Moselbergen zwischen Bekond und Ensch wurde am Samstag allen warm: Den Läufern, aber auch den Waldarbeitern, die das Feuerholz für den übernächsten Winter verluden. Die einen trainierten ihre Ausdauer, die anderen ihre Kraft. Im Regen der vergangenen Tage hatten die Traktoren der Waldarbeiter einen Teil der Strecke des Zitronenkrämerlaufs in eine matschige Pampe verwandelt. Das machte die etwa 11,5 Kilometer der Hauptdistanz zusätzlich zum zwei Kilometer langen Anstieg zum Kreuz des Zitronenkrämers noch anspruchsvoller für die 104 Starter auf dieser Strecke. Das Wegkreuz, das an einen Mord vor mehr als 300 Jahren erinnert, gibt der Veranstaltung des Vereins Bekond aktiv seinen Namen. Weitere 37 Läufer drehten abseits der schlammigen Waldwege eine 6,5-Kilometer-Runde.

Trotz Matsch, zeitweise Regen und Wind waren die Sieger so schnell unterwegs, wie schon lange nicht mehr. Die Trierer Studentin Lotta Schlund war als Vierte des Gesamteinlaufs bereits nach 50:40 Minuten im Ziel am Bekonder Bürgerhaus. Knapp drei Minuten vorher (47:56) hatte der Konzer Dominik von Wirth unter dem Zielbogen der Deutschen Welthungerhilfe seinen dritten Zitronenkrämerlauf-Sieg nach 2013 und 2014 eingefahren. Gewinner des vom Trierischen Volksfreund präsentierten Benefizlaufs werden aber vor allem Kinder in Ruanda sein. 960 Euro spendeten die insgesamt 141 Läufer für Schulbauprojekte der Welthungerhilfe im rheinland-pfälzischen Partnerland. Bekond aktiv werde die Summe auf 1500 Euro aufrunden, versprach Organisationsleiter Kaspar Portz.

Ergebnisse:
(Platz 1-3, 11,5-km-Altersklassensieger)
Frauen:
Zirka 6,5 km:
1. Eva Keßler (WTV) 37:04 Minuten, 2. Kerstin Rauen-Krewer und Evelyn Schnitzius (beide TC Salmtal) beide 41:11.
Zirka 11,5 km: 1. Lotta Schlund (PST Trier/W20) 50:40, 2. Simone Cillien (LTS/W30) 1:02:48, 3. Diane Wagner (LTS) 1:05:03. W25: Lisa Immler 1:20:54. W35: Angelika Ullmann (LGM) 1:18:23. W40: Catherine Millery (Tri Post Trier) 1:09:24. W45: Grit Leonhardt (Muskelwerkstatt Trier) 1:09:03. W50: Marion Haas (LGM) 1:07:48. W55: Christel Schneider (LT Esch) 1:24:02.
Männer:
Zirka 6,5 km:
1. Markus Fandel (SV Oberweis) 24:34 Minuten, 2. Damian Gindorf (SV Ehrang/LTS) 26:20, 3. Abombaca Bachir Toure (SV Bekond) 30:19.
Zirka 11,5 km: 1. Dominik von Wirth (TG Konz/M25) 47:56, 2. Dirk Naunheimer (Pure Endurance Trier/M35) 50:18, 3. Patrick Ewerhardt (LTS/M20) 50:29. M30: Jens Schmidt (Pure Endurance Trier) 57:05. M40: Norbert Schleimer (SV Bekond) 1:02:30. M45: Jürgen Hein (PST Trier) 51:45. M50: Patrick Rollinger (Celtic Diekirch) 53:00. M55: Peter Nospes (LGM) 55:17. M60: Justin Gloden (Celtic Diekirch) 54:13. M65: Ferdinand Kremer (LTS) 1:01:21. M70: Erwin Schütz (LT Hirzweiler) 1:27:01.
Abkürzungen: LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich

PDF: Ergebnisse Zitronenkrämerlauf Bekond 2017

Dateigröße: 437.65 KBytes.