sport/laufen

Lächelnde Nora Schmitz gewinnt 5000-Meter-Krimi beim SWT-Flutlichtmeeting

250 Teilnehmer aus 74 Vereinen im Ziel beim 15. SWT-Flutlichtmeeting in Trier

(Trier) Die angehende Lehrerin Nora Schmitz sorgte als Siegerin über 5000 Meter für das beste Resultat beim SWT-Flutlichtmeeting im Moselstadion. Der Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr wurde um 36 Läufer verfehlt.

18.09.2016
Holger Teusch
Der Pavillon für die Rundenzähler hätte in seiner Verpackung bleiben können: Wie meist in den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten lockten am Freitagabend wieder beste Langstreckenbedingungen 250 Ausdauersportler zum größten Läuferabend westlich von Koblenz ins Trierer Moselstadion.

Dank neuem Zeitplan ging der A-Lauf über 5000 Meter als Höhepunkt des Sportfests vor angemessener Kulisse über die rote Tartanbahn. Der Lahnsteiner Jannik Weiß (LG Rhein-Wied) lief vor einigen Hundert Zuschauern in 15:24,10 Minuten deutsche U18-Jahresbestzeit. Hinter dem drittplatzierten Dominik Werhan vom Post-SV Trier (PST/15:41,35) blieb sein erst 16 Jahre alter Vereinskamerad Guilio Ehses in 16:03,05 Minuten nur knapp über 16 Minuten.

Zum Krimi über zwölfeinhalb Stadionrunden entwickelte sich das Duell bei den Frauen. Nora Schmitz (PST) und die Luxemburgerin Pascale Schmoetten wechselten sich ständig in der Führung ab. "Mit einer 17 vorne wäre ich heute zufrieden gewesen", sagte Schmitz. Doch Schmoetten trieb die trotzdem bis auf die letzten beiden Runden meist lächelnde Trierer Lehramtsstudentin für Deutsch und Geographie zu 17:33,35 Minuten, der drittbesten Zeit ihrer Karriere. Erst 21 Läuferinnen ab 45 Jahre waren schneller, als die 47 Jahre alte vielfache nationale Meisterin des Großherzogtums mit 17:36,21 Minuten. Ebenfalls Spitze: Über 10 000 Meter schob sich Christina Walloch (Wiesbaden) mit 35:17,20 Minuten an die sechste Position der deutschen Jahresbestenliste.

Ergebnisse:
Frauen:
5000 m:
1. Nora Schmitt (PST) 17:33,35 Minuten, 2. Pascale Schmoetten (Celtic Diekirch/W45) 17:36,21, 3. Laura Müller (Saarbrücken) 18:57,00. U18: Miriam Trossen (SFG Bernkastel-Kues) 20:58,32. W35: Silvia Morgen (SL) 21:26,53. W40: Julia Moll (PSV Wengerohr) 19:50,01. W45: Simone Jacoby (SV Lüxem) 23:07,64.
10 000 m: 1. Christina Walloch (Wiesbaden) 35:17,20 Minuten, 4. Moni Vieh (PST/W40) 41:33,37.
Männer:
5000 m:
1. Jannik Weiß (LG Rhein-Wied/U18) 15:24,10 Minuten, 2. Christophe Kass (Luxemburg) 15:32,21, 3. Dominik Werhan (PST) 15:41,35, 4. Giulio Ehses (PST/U18) 16:03,05, 6. Martin Siebenborn (PSV Wengerohr) 16:31,85, 7. Peter Morbe (SL/U20) 16:35,47, 8. Dominik von Wirth (TG Konz) 16:43,33, 9. Abraham Wirtz (PST/U18) 17:12,29, 10. Lucas Meyer (TG Konz/U20) 17:19,76, 11. Abdullah Ercan (PST/M35) 17:22,33, 12. Tim Winkelmann (SL/U20) 17:27,33, 13. Jonas Westermann (SL/U20) 17:40,40. M50: Günter Willems (SV Neunkirchen-Steinborn) 18:39,71. M55: Walter Paulus (LT Büdlich-Breit) 18:24,24.
10 000 m: 1. Matthias Müller (Saarbrücken) 34:41,09 Minuten. M35: Norbert Hauth (TuS Wehlen) 39:23,96. M55: Peter Nospes (LG Meulenwald Föhren) 39:05,12. M60: Theo Hammann (SV Wintrich) 43:24,19.
Mädchen:
800 m, U9:
1. Sarah Pilz (PST) 3:12,57 Minuten, 2. Emma Regina Schmidt (TV Hermeskeil) 3:18,61, 3. Marie Kranz (TMS) 3:32,60. W9: 1. Leonie Schütz (FS) 2:49,02, 2. Jule Hauer (Athletic-Team Wittlich) 2:50,41, 3. Hannah Schwind (PST) 3:53,30. W10: 1. Sara Herrig (TSV Tarforst) 3:06,90, 2. Mara Krischel (SSV Trier) 3:13,88, 3. Lara Gasper (TMS) 3:22,27. W11: 1. Laura Kuhn (Koblenz) 2:35,97, 2. Maren Spang (FS) 2:40,96, 3. Celine Kämmer (SV Sirzenich) 2:42,05.
2000 m, U14: 1. Josi Balles (TVC) 7:19,19, 2. Rebecca Bierbrauer (Tri Post Trier) 7:21,30, 3. Maya Beyer (LC Rehlingen) 7:23,40. U16: 1. Hannah Seel (LC Rehlingen) 6:55,58, 2. Jolina Schmitt (LC Warndt) 7:10,34, 3. Lena Müller (LLG Hunsrück) 7:34,26.
Jungen:
800 m, U9:
1. Felix Müller (LLG Hunsrück) 3:09,22 Minuten, 2. Leon Pilz (PST) 3:12,26, 3. Cian Düro (Egbert Grundschule Trier) 3:15,61. M9: 1. Vincent Sempruch (Pirmasens) 2:49,01, 2. Lukas Hertel (PST) 2:50,61, 3. Jan Ole Rambusch (Korlingen) 2:56,41. M10: 1. Luca Holbach (TMS) 2:46,52, 2. Julius Barbion (PST) 2:47,30, 3. Michael Stüttgen 2:50,49. M11: 1. Lennart Mohr (TVC) 2:33,08, 2. Marius Schiffels (LG Langsur) 2:44,85, 3. Philipp Adam (FS) 2:52,69.
2000 m, U14: 1. Lucas Raueiser 7:06,59, 2. Luca Savioli 7:09.73 (beide TVC), 3. Johannes Goergen (FS) 7:19,27. U16: 1. Felix Moll (PSV Wengerohr) 6:36,13, 2. Florian Weiß (Oberlahnstein) 6:41,11, 3. Paul Klein 6:43,67.
Abkürzungen:
BW = LG Bernkastel-Wittlich, FS = TuS Fortuna Saarburg, PST = Post-SV Trier, SL = Silvesterlauf Trier e.V., TMS = TuS Mosella Schweich, TVC = TV Cochem

PDF: Ergebnisse SWT-Flutlichtmeeting 2016 (inoffiziell)

Dateigröße: 100.75 KBytes.