sport/laufen

Trainingslauf zum dritten Sieg (Video/Fotos)

490 Teilnehmer beim Hermeskeiler Teba-Radweglauf genießen endlich wieder frühlingshafte Laufbedingungen.

(Hermeskeil) Yvonne Engel (Lauftreff Schweich) feierte beim Teba-Radweglauf in Hermeskeil ihren dritten Sieg über 15 Kilometer, während Nico Fuchs (1. FC Kaiserslautern) erstmals gewann. Der deutsche Triathlonmeister Justus Nieschlag konnte verletzt nicht antreten.

30.04.2017
Holger Teusch
Der deutsche Triathlonmeister Justus Nieschlag seinen Start absagen. „Justus war in Hermeskeil, konnte wegen Achillessehnenschmerzen aber nicht laufen, um nicht den Start in der WM-Serie in zwei Wochen in Japan zu gefährden“, erzählt der Organisationsleiter des Teba-Radweglaufs, Bernd Schmidt. So bleiben über fünf Kilometer Alexander Bocks (Post-Sportverein Trier) 15:48 Minuten weiterhin das Maß der Dinge und der Jugendliche Jonas Westermann (Silvesterlauf/Tri Post Trier) durfte sich in 17:40 Minuten über seinen ersten Sieg in Hermeskeil freuen.

Für Yvonne Engel war es am vergangenen Samstag bereits der dritte über 15 Kilometer nach 2012 und 2014. Zwar blieb die 40-Jährige vom Lauftreff Schweich in 1:00:53 Stunden rund zwei Minuten über ihrem Streckenrekord (58:41 Minuten), der war aber auch nie ein Thema. Der Lauf im Vier-Minuten-Schnitt pro Kilometer sei nur ein Trainingslauf für das nächste, ebenfalls vom Trierischen Volksfreund präsentierte Rennen auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg, am kommenden Samstag in Mertesdorf (dann über zehn Kilometer), gewesen, erklärte Engel. Sie verwies die Vorjahreszweite Katharina Rausch (LA-Team Saar) um 23 Sekunden wieder auf den zweiten Platz.

Bei den Männern feierte Nico Fuchs vom 1. FC Kaiserslautern nach zwei zweiten Plätzen seinen ersten Sieg. Der 22-Jährige drehte das Resultat von 2016, als Thomas Persch ihn besiegte um. In 54:33 Minuten ließ der Pfälzer Triathlet den Läufer der TG Konz (54:58) hinter sich. Dritter wurde M45-Senior Patrick Heim (Sirona-SC Morbach/55:15).

Bei strahlendem Sonnenschein erreichten mit 490 Teilnehmern 25 weniger das Ziel, als bei Kälte im Vorjahr. Am langen Erste-Mai-Wochenende habe man diesmal sehr viel Konkurrenz, erklärte Mit-Organisationsleiter Franz-Josef Ott.

Ergebnisse:
(5 km: Platz 1-3; 15 km: Platz 1-8 und Altersklassensieger)
Frauen:
5 km:
1. Silvia Morgen (SL-TPT) 21:38 Minuten, 2. Rebecca Bierbrauer (SL-TPT/U16) 22:54, 3. Andrea Bruckmann (TG Konz) 23:40. U18: Samira Jost (GH) 26:48. U20: Daniela Lofi (TEBA) 25:36.
15 km: 1. Yvonne Engel (LT Schweich/W40) 1:00:53, 2. Katharina Rausch (LA Team Saar/W30) 1:01:16, 3. Lilo Hartenberger (Birkenfeld/W65) 1:16:24, 4. Monika Hübner (Parksauna Trier/W50) 1:18:03, 5. Anne Mayer (TV bewegt) 1:18:23, 6. Sabine Martin (TEBA) 1:18:23, 7. Sigrid Caspary (Birkenfeld/W45) 1:19:09, 8. Nadja Weber (Otzenhausen) 1:19:18. W20: Lena Mencher (TuS Fortuna Saarburg) 1:25:21. W55: Silvia Büdinger (TG Konz) 1:20:17. W60: Isolde Barth (Otzenhausen) 1:43:22.
Männer:
5 km:
1. Jonas Westermann (SL-TPT/U20) 17:40 Minuten, 2. Johannes Müller (TPT) 17:55, 3. Tim Winkelmann (SL-TPT/U20) 18:00. U16: Tim Emmerich (GH) 18:55. U18: Jonas Horn (SL-TPT) 18:56.
15 km: 1. Nico Fuchs (1. FC Kaiserslautern/M20) 54:33, 2. Thomas Persch (TG Konz) 54:58, 3. Patrick Heim (Sirona-SC Morbach/M45) 55:15, 4. Benedikt Althoff (TuS Bengel) 57:44, 5. Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren/M50) 58:07, 6. Michael Klasen (SG Peterberg) 58:20, 7. Matthias Jarr (TV bewegt/M40) 58:32, 8. Hansi Pelzer (LT Schweich) 1:00:30. U20: Nils Reichrath 1:25:28. M30: Marc Backes (Team getFit) 1:03:35. M35: Michael Schu (SV Ayl) 1:02:39. M55: Bernd Weich (C-Energize) 1:13:36. M60: Uwe Persch (TG Konz) 1:06:24. M65: Volker Barth (Otzenhausen) 1:22:53. M70: Karl-Heinz Radünzel (PSV Trier) 1:18:32. M75: Gunter Berger (LG Pronsfeld-Lünebach) 1:25:43.
Abkürzungen: GH = Gymnasium Hermeskeil, SL = Silvesterlauf Trier e.V., TGK = TG Konz, TPT = Tri Post Trier

alle Ergebnisse