ausallerwelt/themendestages

6800 Euro Parkgebühr - Frau ruft in Aalen Polizei zu Hilfe

(Aalen) Das Falschparken teuer werden kann, weiß jeder Autofahrer. Doch auch Parkhäuser haben ihre Tücken. Eine Frau im baden-württembergischen Aalen sollte jetzt Gebühren in Höhe von 6800 Euro bezahlen und rief deswegen die Polizei.

14.03.2017
red

Einfach mal entspannt einkaufen gehen, wollte eine 56-Jährige in Aalen. Ihr Auto stellte die Frau am Wochenende in der frisch sanierten Tiefgarage am Marktplatz ab. Als sie nach einiger Zeit ihr Ticket am Automaten bezahlen wollte, traute sie ihren Augen nicht. Der Automat verlangte 6800 Euro Gebühren für ein paar Stunden parken an. Das Problem, ohne zu bezahlen, bekam die Frau ihre Parkmünze nicht zurück. Und über den hauseigenen Notruf meldete sich auch niemand mehr.

Also wählte die Frau den Notruf und bat die Polizei um Hilfe. Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilte, konnten die Beamten der 56-Jährigen bei ihrem Automatenproblem zwar auch nicht weiterhelfen, aber immerhin waren sie in der Lage, die Schranke der Tiefgarage zu öffnen. 

Laut einem Medienbericht gehen die Stadtwerke Aalen, die für den Betrieb der Tiefgarage zuständig sind, davon aus, dass der Kassenautomat aufgrund eines technischen Fehlers die Einfahrtszeit der Frau nicht auf der Münze gespeichert habe.