Tiere Sorge um Morbacher Storch – Wenn ein Zugvogel nicht in den Süden will

Morbach · Ein Storchenpaar hat im Frühjahr und im Sommer in Morbach für einige Furore gesorgt, weil es – zum allerersten Mal – in der Einheitsgemeinde ein Nest gebaut, gebrütet und zwei Jungstörche aufgezogen hat. Doch jetzt sorgt einer der vier erneut für Aufsehen.

Storch sorgt in Morbach für Aufsehen. Tierexperten warnen, ihn zu füttern
Foto: TV/Annerose von Au-Powalka

Störche sind Zugvögel. Sie fliegen im Winter Richtung Süden. Eigentlich. Zumindest ein Storch ist allerdings weiterhin im Hunsrück unterwegs. Er sucht nach Würmern und Fröschen und schläft auf einem Schieferdach. Vor allem aber sucht er offenbar die Nähe von Menschen, läuft Traktoren hinterher, spaziert auf Parkplätzen herum, ja sogar bei der Firma  Marx Reisen auf dem Betriebshof.