1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Thalfanger Bürgermeisterwahl: Modalitäten werden geprüft

Kostenpflichtiger Inhalt: Im Mainzer Ministerium : Modalitäten für Thalfanger Bürgermeisterwahl werden geprüft

Derzeit steht noch nicht fest, wann genau in der VG Thalfang gewählt werden kann. Frühestens wird das Ende August sein.

(cst) In Rheinland-Pfalz müssen wegen der Corona-Pandemie drei Wahlen verschoben werden, darunter die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Thalfang. Bereits vor einer Woche hätten die Thalfanger ihre Stimmen abgeben sollen. Eine mögliche Stichwahl war für kommenden Sonntag, 24. Mai, angesetzt. Doch wie geht es weiter? Der Thalfanger Wahlleiter Anton Göppert hat nun über die Kreisverwaltung eine entsprechende Anfrage an die Landesregierung geschickt. Eine Antwort steht noch aus.

Und auch der CDU-Landtagsabgeordnete Alex Licht hat dies zum Anlass genommen, eine Anfrage im Innenausschuss des Landtags zu stellen, um sich über die Modalitäten der ausgesetzten Wahlen genauer zu informieren. Unklar sei bisher, ob die bereits erfolgten Regularien von Beginn des Jahres bestehen bleiben und die Wahlen lediglich verschoben werden oder ob diese neu angesetzt werden müssen, sagt Licht. Das hätte beispielsweise zur Folge, dass die Stelle des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Thalfang neu ausgeschrieben und Wahlversammlungen für die Nominierung der Kandidaten nochmals terminiert werden müssten.

Das Ministerium habe geantwortet, dass man sich bezüglich dieser Fragen in der Endprüfung befinde, sagt Licht. Vermutlich handele es sich lediglich um eine Verschiebung, dies stehe aber noch unter dem Vorbehalt der rechtlichen Prüfung. Das bedeute, dass drei Monate nach dem offiziellen Ja gewählt werden kann. Komme es noch im Mai zu einem Ergebnis, könnten die Thalfanger frühestens Ende August ihren neuen Bürgermeister wählen.

Folgende Kandidaten bewerben sich um das Amt: Hermann-Josef Franzen aus Waldrach, Burkhard Graul aus Thalfang, Karsten Hagenburger aus Thalfang, Vera Höfner aus Thalfang und Christian Synwoldt aus Malborn.