1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Trierer Land

Karneval: Die Kaodern-Narrhalla bebt!

Kostenpflichtiger Inhalt: Karneval : Die Kaodern-Narrhalla bebt!

Die Trittenheimer haben mit ihren Gästen bis weit in die Nacht gefeiert.

(red) Die erste Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft „Trattemer Kaodern“, Steffi Weber, bringt mit einer Rockeinlage die Narren bereits bei ihrer Eröffnungsrede in Wallung. Mit großem Beifall und „Humpa Tätarä“ stürmt die Kätzchengarde die Bühne. Es folgen weitere großartige Tänze, davon allein drei Solomariechen. Mit neuem Kostüm und einem sehr guten Tanz begeistern laut dem Verein die Funkenmariechen ihr Publikum.

Großartig wird ein außergewöhnliches Gebäude von Trittenheim – das „Bretterhaus“ mit verrückter Drehtür – präsentiert. Vom Professor bis „Conchita Fläschwuscht“ gehen sie dort ein und aus. Ein spitzbübischer Herr aus dem Altersheim berichtet über die Gepflogenheiten in seinem neuen „Zuhause“. Die verjüngte Prinzengarde nebst neuem Trainerteam hat einen tollen Einstand.

Zum Abschluss ihrer Regentschaft ziehen Prinz Pane und Prinzessin Verena mit einem neuen Trittenheimlied die Kaodern in ihren Bann. Leider kann Sitzungspräsident Kai Schmitt kein neues Prinzenpaar präsentieren. Spontan erobern Uwe und Birgit die Bühne und werden zum Prinzenpaar für eine Nacht gekürt. Zuvor erläutert die Prinzenpaargesandte humorvoll, aber auch nachdenklich, die eigentlich schon perfekte Prinzenpaarsuche für 2020. Hitparade und Showkaodern bringen die Jugend auf die Bühne, bevor zum Abschluss die Kaodern mit dem Männerballett zu kölschen Liedern feiern.