Schwerer Unfall auf der A1 in Luxemburg - Elf Menschen verletzt

Kostenpflichtiger Inhalt: Schwerer Unfall : A1 in Luxemburg - Auto kollidiert mit Bus und fängt Feuer - Zehn Menschen und Unfallfahrer verletzt

Schwerer Unfall auf der A1 am luxemburgischen Senningerberg gestern Abend: Dort sind ein Bus und ein Auto kollidiert. Es gab mehrere Verletzte.

Der Bus war am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr auf der A1 in Richtung Deutschland unterwegs, als auf Höhe der Ausfahrt Senningerberg ein Auto in das Heck des Busses prallte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zehn Fahrgäste im Bus. Das teilt die Polizei aus Luxemburg am Mittwoch mit.

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der Bus gegen die Leitplanken gedrückt, dann kippte der Bus auf die Fahrerseite.

Das Auto des Unfallverursachers kam einige Meter vor dem Bus zum Stehen und fing unmittelbar dannach Feuer.

Der verletzte Fahrer flüchtete.

Vier Fahrgäste aus dem Bus erlitten schwere Verletzungen, die anderen wurden leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde nach dem verletzten Unfallverursacher gefahndet. Die Beamten konnten den Mann zu Hause antreffen; er stand unter starkem Alkoholeinfluss. Der Mann wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Mehr von Volksfreund