1. PR

Capital, G+J Wirtschaftsmedien: Anna Christmann soll neue Start-up-Beauftragte im Bundeswirtschaftsministerium werden/ Grünen-Abgeordnete soll für Start-ups sowie Luft- und Raumfahrt zuständig sein

Capital, G+J Wirtschaftsmedien : Anna Christmann soll neue Start-up-Beauftragte im Bundeswirtschaftsministerium werden/ Grünen-Abgeordnete soll für Start-ups sowie Luft- und Raumfahrt zuständig sein

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Anna Christmann (38) soll neue Start-up-Beauftragte im Bundeswirtschaftsministerium (BMWK) werden. Die Ernennung wollte Hausherr Robert Habeck in den kommenden zwei Wochen bekannt geben.

Das erfuhr Wirtschaftsmagazin CAPITAL aus Ministerumkreisen. Das BMWK und Christmanns Büro wollten sich auf Anfrage zu der Personalie nicht äußern.

Christmann folgt als Start-up-Beauftragte auf Thomas Jarzombek. Der CDU-Politiker war seit 2019 zentraler Ansprechpartner für die deutsche Gründerszene und Digitalwirtschaft im Bundeswirtschaftsministerium. Wie schon ihr Vorgänger soll auch Christmann gleichzeitig als Koordinatorin der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt fungieren.

Die promovierte Politikwissenschaftlerin sitzt seit 2017 für den Wahlkreis Stuttgart II im Bundestag. Christmann gilt in ihrer Partei als Expertin für Digitalisierung und Forschung. In der vergangenen Legislaturperiode war sie Sprecherin für Innovations- und Technologiepolitik sowie für Bürgerschaftliches Engagement der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen. Zudem vertrat sie ihre Fraktion als Obfrau in der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz. Vor ihrem Mandat leitete sie das Büro der Wissenschaftsministerin in Baden-Württemberg.

Pressekontakt:

Hannah Schwär Redaktion CAPITAL E-Mail: schwaer.hannah@capital.de www.capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell