1. PR

Joyn: #JoynTheAnimalsArmy: Die neue Doku-Serie "Animals Army" startet am 20. Januar 2022 exklusiv bei Joyn PLUS+

Joyn : #JoynTheAnimalsArmy: Die neue Doku-Serie "Animals Army" startet am 20. Januar 2022 exklusiv bei Joyn PLUS+

"Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen." (Tierschutzgesetz § 1) Doch wie wird dieser "vernünftige Grund" definiert? Die neue Joyn Doku-Serie "Animals Army" begleitet deutsche Tierrechtsaktivist*innen bei ihrer täglichen Arbeit und deren Ziel, die Missstände in der Fleisch- und Pelzzuchtindustrie aufzudecken und die Gesellschaft wachzurütteln - ab 20. Januar 2022 bei Joyn PLUS+.

Rund 20 Prozent aller Schweine in Deutschland, circa 13 Millionen Tiere, landen zum Beispiel jedes Jahr in der Tierkörperbeseitigung, weil sie in der Massentierhaltung qualvoll sterben oder notgetötet werden müssen. Anna Schubert, Tierrechtsaktivistin (Animals Right Watch e. V.), erlebt seit sieben Jahren täglich, was hinter Stalltoren passiert, und teilt diese erschreckenden und emotionalen Bilder.

 Episode: 2; Person: Jan Peifer (Deutsches Tierschutzbüro e. V.); Copyright: © Joyn. Dieses Bild darf bis 31. März 2022 honorarfrei und nur im Rahmen der Berichterstattung zur Doku-Serie "Animals Army" verwendet werden. Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: 089/411477-56. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/134520 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Episode: 2; Person: Jan Peifer (Deutsches Tierschutzbüro e. V.); Copyright: © Joyn. Dieses Bild darf bis 31. März 2022 honorarfrei und nur im Rahmen der Berichterstattung zur Doku-Serie "Animals Army" verwendet werden. Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: 089/411477-56. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/134520 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. Foto: Joyn

Anna Schubert: "Wenn wir gute Arbeit geleistet haben, dann heißt es, dass es den Tieren besonders schlecht ging. Das ist das Paradoxe an unserer Arbeit. Verletzungen sind überall und man muss sie nur finden. Man weiß, dass es der Standard ist. Man wünscht sich nicht, dass es den Tieren schlecht geht, man wünscht sich, dass man sie findet."

Sie demonstrieren, sie verstecken Kameras, sie riskieren ihr Leben auf Wasser und auf Land - und das alles für das Wohl der Tiere sowie für die Zukunft der Menschen. Jede der vier Folgen von "Animals Army" begleitet unterschiedliche Tierrechtsaktivist*innen bei ihrer Arbeit, darunter sind Mitglieder von Organisationen wie Animal Rights Watch e. V. und Sea Shepherd, die Gründer des Deutschen Tierschutzbüros e. V. sowie Fotograf Timo Stammberger und die vegane Köchin Josita Hartanto. Jede Episode zeigt emotionale Momente und schockierende, verstörende sowie noch nie gezeigte Aufnahmen. Die Tierrechtsaktivist*innen offenbaren, welche Missstände sie bei ihrer täglichen Arbeit sehen und welche Folgen diese für ihre eigene mentale und physische Gesundheit haben. Doch sie kämpfen immer weiter für die Rechte der Schweine, Hühner, Füchse, Schweinswale und von vielen anderen im System gefangenen Kreaturen, um ihnen eine Stimme zu geben.

Bei Joyn PLUS+ sind zum Start am 20. Januar 2022 bereits alle vier Folgen der Doku-Serie verfügbar. Die erste Episode steht Joyn Nutzer*innen kostenlos zur Verfügung. "Animals Army" wird von Eric Bouley und Christopher Sassenrath von handwritten Pictures exklusiv für Joyn produziert. Regie führen Isabella Hoffmann und Felix S. Hoffmann nach einer eigenen Idee.

Die Aktion #JoynTheAnimalsArmy: Über www.animalsarmy.joyn.de können Joyn User*innen ab dem Start der Doku-Serie (20. Januar 2022) Teil der "Animals Army" werden und die portraitierten Organisationen sowie Aktivist*innen bei ihrem Kampf für das Tierwohl mit einer Spende unterstützen.

Über Joyn

Joyn ist eine anbieterübergreifende Entertainment-Streaming-Plattform. Dabei bietet Joyn ein umfangreiches kostenfreies Angebot mit zahlreichen Live-TV-Channels, Serien, Dokumentationen und Filmen auf Abruf, Mediatheken und Sportinhalten von ProSiebenSat.1, Discovery sowie weiterer Content-Partner, alles gebündelt auf einer Plattform. Noch mehr Entertainment bekommen Nutzer*innen mit dem Premium-Angebot Joyn PLUS+. Hier sind zusätzliche Pay-TV-Channels und noch mehr Inhalte auf Abruf wie Exclusives und Originals enthalten. Nutzer*innen können Inhalte auf iOS-, Android- und Huawei-Geräten sowie im Web und über Smart-TVs, Google Chromecast, PlayStation 4 & 5, Apple TV und Amazon Fire TV abspielen. Ziel ist es, eine umfassende deutsche OTT-Plattform anbieterübergreifender Inhalte zu schaffen. Die Joyn GmbH steht unter der Geschäftsführung von Tassilo Raesig und René Sahm.

Pressekontakt:

Bei Fragen zur Serie: PEPPERSTARK GmbH Inna Wende Tel.: +49 89 4114 7756 inna.wende@pepperstark.de

Pressekontakt Joyn: Vanessa Frodl Tel.: +49 175 181 5848 vanessa.frodl@joyn.de

Original-Content von: Joyn, übermittelt durch news aktuell