1. Region

Tote Schafe in Luxemburg: War’s der Wolf?

Kostenpflichtiger Inhalt: Tiere : Tote Schafe in Luxemburg: War’s der Wolf?

Unweit der deutschen Grenze könnte zu Beginn der Woche ein Wolf in Luxemburg sein Unwesen getrieben haben. Drei Schafe gehen möglicherweise auf sein Konto. Die letzte Gewissheit fehlt aber noch.

Pirscht sich der Wolf nun auch aus Luxemburg an die Region heran? Nach einer Mitteilung des luxemburgischen Umweltministeriums wurden am Montag auf einer Weide bei Niederanven drei tote Schafe gemeldet, die „eindeutig von einem Raubtier gerissen“ worden seien. Hinzugezogene Experten hätten nicht ausgeschlossen, dass die Bisswunden von einem Wolf stammten.Genetische Proben wurden an ein deutsches Institut geschickt, mit Resultaten sei erst in einigen Wochen zu rechnen. Niederanven liegt an der Autobahn Luxemburg Trier unweit des Luxemburger Flugplatzes.

Bereits 2017 und 2018 hatte es nach Angaben des Ministeriums erstmals seit über 100 Jahren wieder bestätigte Wolfsnachweise in Luxemburg gegeben.

Auch in der Region Trier gab es in den zurückliegenden Monaten immer wieder Meldungen über Wolfssichtungen oder Risse von Tieren. Laut Mainzer Umweltministerium gibt es aber bislang noch keinen zweifelsfreien Nachweis.