Triwo fliegt auf hessischen Airport Egelsbach

Kostenpflichtiger Inhalt: Übernahmen : Triwo fliegt auf hessischen Airport Egelsbach

Flugplätze wie Zweibrücken, Mendig oder Oberpfaffenhofen gehören zum Geschäftsbereich der Triwo. Jetzt hat der Trierer Immobilienentwickler offenbar den nächsten Airport im Visier.

Der Trierer Immobilienentwickler Triwo will den südhessischen Flugplatz Egelsbach kaufen. Nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen will die Triwo AG die Flugplatzanteile der US-Firma Netjets übernehmen. Die zum Investment-Reich des amerikanischen Unternehmers Warren Buffett gehörende Firma besitzt knapp 88 Prozent der Flugplatzanteile.

Der Airport Egelsbach ist laut FAZ mit 72 000 Starts und Landungen der verkehrsreichste Flugplatz der Allgemeinen Luftfahrt in Deutschland. Am Flugplatz haben sich 30 Firmen mit etwa 700 Beschäftigten angesiedelt. Geschäftsflugzeugbetreiber Netjets hat die Anteile vor zehn Jahren von einer Beteiligungsgesellschaft des Kreises Offenbach, den Stadtwerken Offenbach und den Stadtwerken Langen übernommen. Die Gemeinde Egelsbach und die Stadt Langen behielten ihre Beteiligungen.

Die 1972 in Trier gegründete Triwo hat sich nach eigenen Angaben auf drei Geschäftsfelder spezialisiert, darunter den Betrieb von Flugplätzen. An der Triwo-Spitze steht Peter Adrian, der auch Präsident der Industrie- und Handelskammer ist.

Mehr von Volksfreund