| 20:48 Uhr

Trierer Miezen beschenken Kinderkrebsstation

Trier. Es ist inzwischen guter Brauch, dass die Trierer Handball-Miezen kurz vor Weihnachten die Kinderkrebsstation des Trierer Klinikums Mutterhaus besuchen. Für die Spielerinnen ist die Begegnung mit den Kindern in jedem Jahr ein nachdenklicher und zugleich überaus schöner Moment.

Besonders freute sich das Team in diesem Jahr darüber, dass die Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz sich sofort bereiterklärt hatte, eine Summe von 1000 Euro zugunsten der Station zu spenden. red/Foto: Tri-Sign