1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Bitburg

Partys, Live-Musik, DJ: Wo die Fastnacht in der Eifel so richtig rockt (Update)

Kostenpflichtiger Inhalt: Partys, Live-Musik, DJ : Wo die Fastnacht in der Eifel so richtig rockt (Update)

In der Eifel ist an Fastnacht in fast überall was los. Nicht nur im Straßenkarneval, sondern auch auf vielen Partys. Eine Auswahl.

(de/mcr) Tanz und Party in allen Gassen. Kein Frage, auch in der Eifel ist an Fastnacht in fast jedem Dorf was los. Einige haben, wie Mettendorf und Schön­ecken zum Beispiel, schon vorgelegt, die meisten starten aber dieses Wochenende so richtig in den Trubel. Falls Ihr noch keine Idee habt, wo Ihr – zusätzlich zu eurem Heimatort, der ist gesetzt – sonst noch feiern könnt, hier 15 besondere Tipps:

Update: Unsere Leser empfehlen auf Facebook...: die Haifischbar am Fastnachtssonntag, 23. Februar, im Haus der Jugend in Bitburg. Zusätzlich zur Karnevalsparty mit Liveband gibt es familienfreundliche Angebote wie Kinderbasteln und Kinderdisco und die After-Zug-Party im Haus Kayl in Oberkail am Nelkensamstag, 22. Februar, nach dem Umzug (Start 14.33 Uhr) mit der Liveband Hello.

Die besondere Party für besondere Menschen: Unter dem Motto „Von hier oder dort, ob groß oder rund, die Welt der BAG ist kunterbunt“ steigt die integrative Karnevalsparty für Menschen mit und ohne Behinderung am Samstag, 22. Februar, 14.11 Uhr, im Haus der Jugend in Bitburg. Stimmung: traditionsgemäß top, dank großer Herzlichkeit und Begeisterung.

Das beste Kostüm gewinnt: Die After-Zug-Party „Jecke ‚n’ Danz“ mit der Band Nightlife und einem Kostümwettbewerb steigt am Sonntag, 23. Februar, 15.30 Uhr, in der Bitburger Stadthalle. Mit Pizzastand und Sektbar ist für Verpflegung gesorgt. Der Eintritt ist frei. Die Sieger des Kostümwettbewerbs gewinnen eine Heißluftballonfahrt. Schöne Aussicht!

Live im Festzelt: Nach dem großen Bitburger Umzug am Sonntag, 23. Februar, geht es auch in der Turnhalle Bitburg weiter. Erich and the Funky Moneyrollers heizen dem dortigen Festzelt so richtig ein. Doch schon am Fetten Donnerstag, 20. Februar, bringen die Moneyrollers die Narren nach der Rathausstürmung im Zelt zum Tanzen. Karten gibts im VVK bei der Volksbank Eifel oder an der Tageskasse. Einlass ist jeweils um 14 Uhr, um 16 Uhr gibt’s dann auch Musik.

Die Abteistadt feiert: Nach dem Prümer Rosenmontagszug (startet um 13.11 Uhr) geht die große Karnevals-Fete nicht nur in den Kneipen, sondern auch im beheizten Festzelt am Fort-Madison-Platz weiter. Traditionell spielt für die Abteistädter die Band Sockenschuss.

Dorfkinder feiern auf dem Dorf: Klar, machen sie das. Und Dorfkinder wissen auch, wie Stimmung geht. Deshalb feiern hier auch schon mal ein paar Kreisstädter mit. Denn in Schleid treffen sich seit Jahren junge und junggebliebene Narren aus allen möglichen Dörfern gerne. Dort steigt die After-Zug-Party am Smastag, 22. Februar, im beheizten Festzelt mit DJ „Der Markus“ und jede Menge Partyhits. Zum Vorglühen kann man mit „Der Markus“ im Zelt auch schon an Weiberdonnerstag, 20. Februar, 19 Uhr, ins Wochenende starten.

Die Feierabend-Ü-30-Party: Wer sicher gehen will, dass das Partyvolk mal mindestens die 30 erreicht hat, ist bei der Ü-30-Karnevalsparty am Freitag, 21. Februar, 20.11 Uhr, im Jugendheim in Baustert richtig. Nach der erfolgreichen Premiere, steigt diese Fete zum zweiten Mal. Und die Organisatoren sagen, dass sie ein volles Haus erwarten. Eintrittskarten gibt es bis Freitag, 12 Uhr, bei der Metzgerei Schares. Für alle Kurzentschlossenen wird am Abend noch ein kleines Kontingent vor Ort verkauft.

Zelt geht immer, Scheune auch: Nach dem großen Umzug am Sonntag, 23. Februar, 14.11 Uhr´, in Olzheim steigt die „After Zooch Party“ im Festzelt Wingels und paralell eine Karnevals-Party in der Hauptstraße und eine Scheunenparty bei Juchems. Hier sollte also für jeden was dabei sein.

Unterwegs in der Nacht: Der Sportverein Gondenbrett veranstaltet am Freitag, 21. Februar, um 19.11 Uhr den Mehlentaler Nachtumzug. Wer glaubt, dass nach dem Zug Schluss ist, der irrt. Denn dann geht es auf die After-Zug-Party ins beheizte Festzelt, wo der DJ Hardliner N-Dee auflegt.

Gleich zwei Party...: gibt es am Karnevalssonntag, 23. Februar, in Lützkampen.Nach dem Umzug steigt die After-Zug-Party für die Großen mit DJ Musik-Factory (DJ Mätt) und der Live Band HELLO in der Turnhalle. Für die kleinen Jecken steigt im Dorfgemeinschaftshaus die Mini-Party mit einer großen Spielweise und allem was dazugehört.

Feiern wie in Kölle...: allerdings in Rittersdorf. Feiert zu kölschen Leedern von De Hofnarren in der Mehrzweckhalle des größten Orts im Bitburger Land. Auch DJ Eppes wird die Sitzungsteilnehmer erfreuen. Los geht’s ab 20 Uhr.

Die Geldroller im Gasthaus: Die After-Zug-Party in Speicher geht nicht ohne Erich and the Funky Moneyrollers. Nach dem Umzug geht die Feier ab 16 Uhr im Gasthaus Zum grünen Baum weiter.

Freibeuter Ahoi! Kräftige Sounds gibt es auch von den Dompiraten, die ihre Segel auf einige Partys setzen. Samstag, 22. Februar, geht es gleich auf zwei Sitzungen, ins Haus Zwicker Bleialf und nach Schönecken ins Forum. Am Sonntag, 23. Februar wird das Gemeindehaus Malberg geentert. Rosenmontag, 24. Februar, verbringen die Dompiraten in der Zehntscheune Wallendorf und am Dienstag, 25. Februar, geht die Kaperfahrt in die Turnhalle Bollendorf.

Rosa Karneval in Trier: Noch gibt es keinen schwulen Karneval in der Eifel. Daher bleibt wohl nur der Weg nach Trier, wo der SCHMIT-Z e.V. seit 1999 seine rosa Sitzungen feiert. In der Trierer Messeparkhalle heißt es „Trier maju“ und zwar am Freitag, 21., und Samstag, 22. Februar, um 20.11, beziehungsweise 19.11 Uhr. Karten gibt es ab 15 Euro.

Wenn es denn am Ende nicht gereicht hat: Fastnacht dauert zwar von Weiberdonnerstag bis Veilchendienstag ganze sechs Tage, aber die vergehen halt auch wie im Flug. Wer der närrischen Zeit ab Aschermittwoch dann schlimm nachtrauert, bekommt in Biersdorf am See einen Nachschlag. Dort ist am Samstag, 7. März, 19 Uhr, Männer-Ballett-Festival. Kann ja auch für Frauen ganz witzig sein.