Kopf über Bauch

Der Fiat Tipo ist als Kombi in der Kompaktwagen-Klasse ein höchst praktikables Fahrzeug, das an die Erfolge der ersten Auflage in den 1990er Jahren anknüpft.

Trier Mit italienischen Autos verbindet man in der Regel Rasse, Sportlichkeit, Dynamik, Fahrfreude. Emotionen eben. Doch Bella Italia ist nicht nur das Land der Alfisti und Ferraristi, sondern auch für Fiat ein riesiger Markt, der familienfreundliche braucht. Ein Attribut, das nicht nur jenseits des Appenin, sondern oft auch hierzulande im Anforderungskatalog steht, wenn ein neues Fahrzeug her soll oder muss. Und genau darum geht es bei unserem Testwagen, einem 120 PS starken Fiat Tipo Kombi in der Ausstattung Lounge.
Zwischen 1988 und 1995 bot Fiat den Tipo schon einmal in der Kompaktwagenklasse an. Die Italiener setzen mit der Revitalisierung des Tipo darauf, die Grundbedürfnisse einer Familie zu befriedigen: Überschaubare Vielfalt, nicht viel Schnickschnack, keine GTI-Varianten oder Lifestyle-Gehabe. Womit sich auch ein Preisgefüge ergibt, mit dem ein Familienvater rechnen und leben kann.
So kommt es, dass unser 120 PS starker T-Jet bereits der Top-Benziner ist. Nichts für Freaks, die gerne individualisieren, aber etwas für Leute, die wissen möchten, was sie für ihr Budget bekommen. Das ist bei diesem Tipo, dem die Italiener ein durchaus schickes Äußeres verpasst haben, der Fall. Das Zauberwort heißt Funktionalität. Das bedeutet: viel Platz für Passagiere und Gepäck, variabel gestaltbar in der Sitzanordnung. All das leicht mit ein, zwei Handgriffen zu erledigen. Materialien, die handlich, angenehm, aber weit weg von Alcantara oder Leder sind. Da kann auch mal was "versaut" werden. Wischen, weg damit!
Im Gepäckraum lassen sich, je nach Anordnung der Sitze, Koffer, Taschen oder Wochenendeinkäufe auf einem Raum zwischen 550 und 1650 Liter verstauen. Inklusive eines verstellbaren Ladebodens. Da können auch Familien mit größeren Kindern beruhigt in den Urlaub fahren, zumal es in der zweiten Sitzreihe genügend Ellbogen- und Kniefreitheit gibt.
Der 1,4 Liter Turbobenziner ist dem Kompaktwagen-Kombi auf den Leib geschnitten. Oben rum drehfreudig, unten knurrt er etwas, aber er erfüllt solide Voraussetzungen in Antrieb und Fahrwerk mit Bravour.
Unser Fazit: Der Fiat Tipo Kombi ist ein Fahrzeug, das man mit dem Kopf und nicht mit dem Bauch kauft. Die Italiener haben lange gewartet, bis sie sich in diesem Segment zurückgemeldet haben. Das ist gut so, denn der Tipo ist kein "Schnellschuss", sondern bietet einen fairen und annehmbaren Gegenwert.Extra: FIAT TIPO KOMBI 1,4 T-JET


Ausführung: fünfsitziger Kombi L/B/H: 4,57 / 1,79 / 1,51 Meter Motor: Vierzylinder Turbo Leistung: 120 PS Getriebe: Sechsgang manuell Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Verbrauch: (TV / Fiat) 8,2 / 6,0 L Super 100 km/h Preis: ab 19 450 Euro