| 20:33 Uhr

Pressestimme
Merkel muss absurden Streit beenden

Handelsblatt (Düsseldorf) zum drohenden Handelskrieg.

Es liegt vor allem in der Verantwortung Deutschlands, dass sich der Schaden im transatlantischen Verhältnis in Grenzen hält – nicht nur, weil die USA der größte Handelspartner sind. Kanzlerin Angela Merkel – bestens erprobt im Umgang mit den großen Egos auf der internationalen Bühne – ist mit ihrer nüchternen und ausgleichenden Art noch am besten geeignet, diesen absurden Streit zu beenden – auch indem sie jene Kräfte (...), die Vergeltung fordern, in Zaum hält.