| 17:37 Uhr

Hoher Besuch

Ton Rombouts, Bürgermeister von Herzogenbusch, trägt sich ins goldene Buch der Stadt Trier ein. Auf die Einträge von vier weiteren Bürgermeistern freuen sich OB Helmut Schröer sowie Vertreter der Stadtratsfraktionen und des Stadtvorstandes.Foto: Friedemann Vetter
Ton Rombouts, Bürgermeister von Herzogenbusch, trägt sich ins goldene Buch der Stadt Trier ein. Auf die Einträge von vier weiteren Bürgermeistern freuen sich OB Helmut Schröer sowie Vertreter der Stadtratsfraktionen und des Stadtvorstandes.Foto: Friedemann Vetter
TRIER. (red) Die sieben Partnerstädte der Stadt Trier werden durch eigene Gärten auf der Landesgartenschau repräsentiert. Fünf ihrer Bürgermeister waren zur Eröffnung des Großereignisses angereist. Sie trugen sich auf dem Petrisberg ins goldene Buch der Stadt Trier ein.

Derart geballten hohen Besuch ist auch die Römerstadt nicht gewohnt. Oberbürgermeister Helmut Schröer konnte nicht weniger als fünf seiner Amtskollegen auf dem Landesgartenschaugelände begrüßen und ihnen die Partnerschaftsgärten zeigen. Die Rathaus-Chefs revanchierten sich gerne mit einem feierlichen Eintrag ins goldene Buch der Stadt Trier. Ton Rombouts (Herzogenbusch), Volkert Germer (Weimar), Jean-Marie Rausch (Metz), Piero Celani (Ascoli Piceno) und Phil McLellan (Gloucester) sparten nicht mit Lob für den perfekten Start der Landesgartenschau.