| 20:43 Uhr

Lastwagen verliert 600 Liter Diesel

Sackgasse: Beim Rangieren ist dieser Lastwagen rückwärts gerollt und auf einer Mauer hängen geblieben. Er verlor 600 Liter Diesel.TV-Foto: Agentur Siko
Sackgasse: Beim Rangieren ist dieser Lastwagen rückwärts gerollt und auf einer Mauer hängen geblieben. Er verlor 600 Liter Diesel.TV-Foto: Agentur Siko FOTO: (h_tl )
Aach. Beim Rangieren verliert ein LKW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Beim Aufprall auf eine Mauer tritt eine erhebliche Menge Diesel aus. Der Sachschaden ist insgesamt fünfstellig, der Fahrer aber unverletzt.

Aach. Beim Versuch eines Lastwagenfahrers, seinen Wagen am Mittwoch gegen 19.15 Uhr aus der Neuhauser Straße, einer Sackgasse, zu rangieren, geriet der Lastwagen außer Kontrolle.
Er rollte rückwärts über den Kirchenvorplatz, riss einen Baum mit Wurzel aus der Erde, durchbrach eine Mauer, rollte am Eingang des Gerätehauses der Feuerwehr vorbei und blieb schließlich auf einer Mauer in einem benachbarten Garten hängen. Durch die Wucht des Aufpralls riss der Dieseltank des Lastwagens auf, und rund 600 Liter Kraftstoff traten aus.
Die Feuerwehr sicherte den 40-Tonner ab und pumpte den Tank leer. An der Kanalisation und der Straße wurde Bindemittel zum Schutz der Umwelt ausgestreut. Der 35-jährige LKW-Fahrer erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt.
Die Neuhauser Straße blieb bis Donnerstagmorgen gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 20 000 Euro. red