1. Region
  2. Vulkaneifel

Besuch einer antiken Stadt

Besuch einer antiken Stadt

Auf den Spuren der 400-jährigen römischen Geschichte der Stadt Xanten führte die Studienfahrt des Archäologischen Fördervereins Duppach. Im Archäologischen Park (AXP) erhielten sie tiefe Einblicke in die Vergangenheit der antiken Stadt.

Duppach. (red) Nicht nur Kindern macht es Spaß, Informationen per Knopfdruck abzurufen oder Geschichte durch Comics erklärt zu bekommen. Auch die Mitglieder des Archäologischen Fördervereins Duppach waren bei ihrer Studienfahrt in den Archäologischen Park Xanten sehr interessiert. Anlass zur Fahrt war die Eröffnung des neuen Archäologie-Museums in Xanten im August 2008. Dieses nach neuesten museumspädagogischen Gesichtspunkten konzipierte Museum bietet eine kurzweilige Zeitreise in die 400-jährige römische Geschichte Xantens.

Mit Marcus Reuter erlebten die Mitglieder der Gruppe eine Führung mit Insiderinformationen, die Einblicke in die Entstehung des Parks, die Entwicklung und die weitere Konzeption brachten. Mit der geplanten Parkerweiterung wird ein Areal von 73 Hektar die ehemalige Römerstadt präsentieren, in der einst circa 10 000 Menschen lebten. Reuter führte durch beeindruckende Rekonstruktionen von Herberge, Herbergs-Thermen, Handwerkerhäusern, eines Amphitheaters, eines Hafentempels und des Burginatiumtors.