1. Serien und Specials
  2. Fastnacht
  3. Saarburg

Ein Oscar für die Irscher Narrenjugend

Ein Oscar für die Irscher Narrenjugend

"Irsch Alaaf aus Hollywood" riefen am Sonntag über 100 Kinder und Jugendliche der Karnevalsgesellschaft Närrisches Saarschiff Irsch, ihren Gästen in der voll besetzten Cinemaxx-Narrhalla zu und starteten damit eine tolle Oscar-Preisverleihung. Eröffnet wurde der Nachmittag vom närrischen Elferrat mit dem Song "Wir sind in Hollywood" und dem Sitzungspräsidentenpaar Lynn Jäckels und Niklas Schneider.


Prinz Jannik I. - "schwimmender Überflieger von den Saarburger Hills" und Prinzessin Jacqueline I. - "funkelnder Stern aus der Träf" (Jannik Niebling und Jacqueline Pütz) zogen mit ihrem gesamten Hofstaat, dem Elferrat, der Garde, unter Applaus der Filmgäste ein. Das Prinzenpaar, beide gekleidet in glamourösen lila-funkelnden Outfits, wünschten allen Anwesenden Spaß beim Jugendkarneval. Zum "Minions-Banana-Song" und "YMCA" tanzten 13 lustige kleine Minions in ihren gelben Pullovern und mit ihren typischen Brillen ausgelassen über die Bühne. Die Kindergarde war danach an der Reihe und die jungen 12 Gardemädchen präsentierten ihren schmissigen Mariechentanz zu den Klängen des "Amerika-Marsches". Julia Barth als schrilles Filmsternchen Baby Gaga und Marius Maximini als schräger Filmregisseur Arnold Winter erzählten über ihr äußerst witziges Filmcasting in Hollywood. Danach ging's ab zu Lucky Luke in den Wilden Westen.
Bei einer Oscar-Preisverleihung muss alles blitzen und blinken. Dazu fegten die beiden Putzfrauen Greda (Luzia Thielen) und Frieda (Franziska Scholer) erst einmal die Bühne und machten sich auf Irscher Platt über die nominierten Superstars Lena (Fabienne Maximiner), Heidi Klum (Stella Hemmen) und Helene Fischer (Nelly Wolter) so ihre Gedanken.
Im Blitzlichtgewitter der Paparazza (Madeline Lui) und nach Interviews der Reporterin am roten Teppich (Beate Weber) wurden die beiden Putzfrauen Greda und Frieda vom Notar Dr. Fleischhauer (Justin Britten) mit dem Oscar für ihren tollen Showauftritt ausgezeichnet.
Das talentierte Tanzmariechen Elisa Schneider bewies ihr großes Können zur Musik unter anderem aus "Pink Panther".
Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es filmreif weiter. Das große Prinzenpaar Prinz Rainer I. "Filmproduzent vom Büster Cinema" und Prinzessin Claudia II. "Oscar-Preisträgerin aus der närrischen Bütt" zogen mit ihrem gesamten Hofstaat, der Garde und dem Elferrat ein, und dankten den jungen Akteuren und ihren 12 Betreuerinnen für das grandiose Sitzungsprogramm. Als ihr Geschenk an die Narrenjugend trat die große Hofgarde mit ihrem Gardetanz an. Sodann tanzten 13 lustige Charlie Chaplins mit Stock und Melone mit viel Witz und Charme über die Showbühne.red