Schloss-Ansicht verhindert Windrad-Bau

München · München (wbü) Eine Gemeinde darf den Bau einer Windkraftanlage nicht genehmigen, wenn sie "die künstlerische Wirkung eines Schlosses und damit das Erscheinungsbild der Baudenkmäler als Teil des Gesamtbildes des Ortes erheblich beeinträchtigen würde". Diese Entscheidung traf der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (Az.

: 22 B 1741/12). Das Bundesverwaltungsgericht hat die Beschwerde der Kommune zurückgewiesen (Az.: 4 B 47/13).
Karlsruhe (dpa) Eine Abrechnung der Betriebskosten kann aus formellen Gründen unwirksam sein. Das ist der Fall, wenn unterschiedliche Kostenpositionen wie Straßenreinigung und Grundsteuer zusammengefasst werden. Dies geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs hervor (Az.: VIII ZR 285/15).
(afp) Zurück zu den Wurzeln: Die meisten Deutschen leben am Ort ihrer Kindheit. 26 Prozent wohnen immer noch oder wieder da, wo sie aufgewachsen sind, 30 Prozent leben nur wenige Kilometer davon entfernt, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab.
Meldungen