1. Region

Birkenfeld: Wohnungsbrand wurde durch Rauchen im Bett verursacht

Birkenfeld: Wohnungsbrand wurde durch Rauchen im Bett verursacht

(iro) Rauchen im Bett war aller Wahrscheinlichkeit nach die Ursache für den Brand in der Birkenfelder Saarstraße, dem am Montagmorgen ein 51-Jähriger Gehbehinderter zum Opfer fiel. Nach Angaben der Kriminalpolizei ergab die Obduktion gestern in der Rechtsmedizin in Mainz, dass der Pfeifenraucher bei Ausbruch des Feuers noch gelebt habe.

Die Schwester, ein Nachbar und Feuerwehrleute hatten vergeblich versucht, den Mann aus den Flammen zu retten. Der Verdacht auf Rauchvergiftung bei den anderen Anwohnern, der 65-jährigen Schwester und der 90-jährigen Mutter des Opfers, bestätigte sich nicht. Die drei Feuerwehrleute, die bei dem Einsatz verletzt wurden, befinden sich auf dem Wege der Besserung, wie Bernhard Schneider, der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Birkenfeld, dem TV gegenüber bestätigte.