Aktionstag: Hilfe für das schwache Herz

Bitburg. (red) Sie ist eine Volkskrankheit: Rund 1,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz), 250 000 von ihnen werden deshalb jedes Jahr in eine Klinik eingewiesen - Tendenz steigend.

Doch beim Umgang und der Behandlung der Krankheit herrschen noch viele Missverständnisse. Viele Patienten erhalten deswegen trotz immer besserer Therapiemöglichkeiten keine optimale Behandlung.. Um dagegen vorzugehen, hat die Marienhausklinik Bitburg am Mittwoch einen Aktionstag im Rahmen der von der Deutschen Herzstiftung initiierten bundesweiten Herzwoche veranstaltet. Die Klinik gab Informationen zu Diagnose und Therapiemöglichkeiten. Bluttests wurden durchgeführt. Die Deutsche Herzstiftung stellte ihr Beratungsangebot vor.