Gemeinsam für die Umwelt

Der Gaytalpark in Körperich und die Katholische Erwachsenenbildung in Prüm wollen in Zukunft an einem Strang ziehen. Im Frühjahr soll ein erstes Programm mit gemeinsamen Aktionen erscheinen.

Körperich/Prüm. (red) Der Gaytalpark bei Körperich und die Katholische Erwachsenenbildung Fachstelle Prüm (KEB) befassen sich gemeinsam mit den Bildungsaspekten von Natur und Umwelt, der Schöpfung und dem Leben der Menschen darin. Stichworte wie Nachhaltigkeit, Schonung der Ressourcen, Umwelterziehung und Naturverbundenheit sollen die Zielrichtung sein, wie die Institutionen bekanntgeben.

Von der Fortbildung von Erzieherinnen bis hin zu Angeboten für einzelne Erwachsene und ganze Familien soll die zukünftige Zusammenarbeit reichen. Dokumentiert wird die Bildungskooperation durch die Bewerbung der gemeinsamen Veranstaltungen in den jeweiligen Programmen. Die Leiter beider Einrichtungen setzen auf die neue Entwicklung: "Wir müssen da sein, wo die Menschen sind und mit ihnen ein Stück Weg gehen", sagt Wolfgang Vierbuchen von der KEB. Jens Bramenkamp vom Gaytalpark: "Von der Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung erhoffen wir uns, dass ein paar Menschen mehr auf unser vielfältiges Programm aufmerksam werden und den Weg zu uns finden".

Vorträge, Ausstellungen, Fortbildungen und auch zwei Veranstaltungen für das deutsch-belgische Familiennetzwerk wurden für 2010 vereinbart.