1. Region
  2. Vulkaneifel

Interaktiver Reiseführer macht das Rennen

Interaktiver Reiseführer macht das Rennen

Fünf Schülergruppen des Thomas-Morus-Gymnasiums Daun (TMG) haben im Rahmen des Wirtschaftsprojekts "business@school" Geschäftsideen entwickelt, diese in einen Businessplan umgesetzt und einer Jury präsentiert. Gewonnen hat die Gruppe, die einen interaktiven Reiseführer für die Eifel entwickelt hat. Sie vertritt das TMG am 17. Mai beim Regionalentscheid in Köln.

Daun. (red) Die Jury von "business@school" hatte es schwer, die beste Geschäftsidee am TNG Daun zu küren. Sie entschied sich für eGuide, einen interaktiven Reiseführer. Ihr gefiel besonders, dass die Gruppe sich die aktuelle Entwicklung auf dem Handy- und Computermarkt zunutze macht, um die Region weiter voranzubringen; sie sah in den Erweiterungsmöglichkeiten der Idee große Zukunftschancen.

Hintergrund der Idee: Viele Smartphones sind internetfähig, haben eine GPS-Funktion und können Fotos und Filme darstellen. Spezielle Programme, so genannte Apps, können per Internet gekauft und aufs Smartphone geladen werden. Die Firma eGuide von Manuel Comes, Maren Feige, David Hoffmann, Julia Moskala, Leonie Müllen und Simon Sartoris will ein App als interaktiven Reiseführer für die Eifel entwickeln, der aktualisiert wird und über die GPS-Funktion weiß, wo sich der Tourist gerade befindet.

Aber auch die anderen Gruppen des TMG präsentierten interessante Projekte - unter anderem my-travel-case, eine kleine Tasche, die je nach Reise alle Utensilien geordnet bereithält. Niklas Bürgener, Nicole Ehlenz, Sebastian Hilgers, Viktoria Rieb und Anna Schüller hatten sich als Firmensitz Gerolstein ausgesucht und wollten ihr Produkt über einen Onlineshop und über Großkunden vertreiben.

Von der Türschließanlage bis zur Kühlbox für Medikamente



Ein anderes Alltagsproblem löst die Türschließanlage von keyloss-protection-systems: Man geht aus der Wohnung, zieht die Tür hinter sich zu und hat den Schlüsselbund drinnen vergessen. Franziska Kutscheid, Vincent Leclaire, Marco Meides, Stefan Mohr, Astrid Schmitz und Anne Schneider haben sich ein Schließsystem ausgedacht, das per Lesegerät einen am Schlüssel angebrachten Chip erkennt und nur dann die Tür verriegelt, wenn der Bewohner und der Chip die Tür passiert haben.

Man kommt nach Hause, hat Hunger, aber keine Idee, was man kochen könnte. Hier hilft Kira - Kochen mit intelligenten Rezeptalternativen. Das Gerät der Firma Fridge Cook weiß, was im Kühlschrank und in der Vorratskammer ist, und stellt Menüvorschläge zusammen. Stefano Britten, Sandra Jakobs, Anna Jendl, Maximilian Lenerz, Cindy Schneider und Patrick Severyn haben Kira entwickelt.

Die IterCool GmbH von Jasmin Karam, Christoph Krämer, Markus Schäfer, Simon Schindel, Sabrina Scholl und Serina Zoaeter hat eine mobile handliche Kühlbox für Medikamente entwickelt, die ohne Strom Medikamente bis zu 24 Stunden kühl hält und so der ideale Reisebegleiter für Menschen ist, die auf solche Medikamente angewiesen sind. Extra Das Wirtschaftsprojekt "business@school" wurde am TMG zusammen mit The Boston Consulting Group (BCG), einer der weltweit größten Unternehmensberatungen, entwickelt und ist inzwischen bundesweit unter dem Namen business@school zu finden. Dabei arbeiten die Schüler in Kleingruppen mit jeweils einem beratenden Lehrer.