| 20:09 Uhr

Trier/Birkenfeld
Römer und Smartphones

Die römische Wandmalerei zeigt eine Szene aus einer antiken Heldensage: „Jason raubt das goldene Vlies“.
Die römische Wandmalerei zeigt eine Szene aus einer antiken Heldensage: „Jason raubt das goldene Vlies“. FOTO: Thomas Zühmer / TV
Trier/Birkenfeld. () Die Osterferien nutzen, um gemeinsam zu lernen? Das klingt alles andere als unterhaltsam. Ist es aber. Museen und der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier bieten Ferienkurse an, bei denen es Themen aus Naturwissenschaften, Technik, Informatik und Geschichte spielerisch zu entdecken gibt.

() Die Osterferien nutzen, um gemeinsam zu lernen? Das klingt alles andere als unterhaltsam. Ist es aber. Museen und der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier bieten Ferienkurse an, bei denen es Themen aus Naturwissenschaften, Technik, Informatik und Geschichte spielerisch zu entdecken gibt.

Das Angebot des Umwelt-Campus Birkenfeld richtet sich vor allem an Oberstufenschüler, die mit den Ferienkursen einen ersten Schritt zur Studienwahl und Berufsorientierung verbinden können. Es können auch jüngere Schüler teilnehmen.

In der ersten Woche, von Montag bis Donnerstag, 26. bis 29. März, besteht die Möglichkeit, an den Kursen „Smartphone-Programmierung“, „Computerspiele-Entwicklung mit Unity“ und „Synthese – Vom Naturstoff zum Medikament“ teilzunehmen. In der zweiten Woche von Mittwoch bis Freitag, 4. bis 6. April, finden Kurse mit den Themen „Fotografie-Workshop“, „Einführung in die Molekularbiologie“, „Erneuerbare Energien“, „Einführung in die CNC-Programmierung“ und „Ökologie – Wasseruntersuchung“ statt.

  • Die Termine mit Infos zu den Kursinhalten gibt es auf www.umwelt-campus.de/ferienkurse. Anmeldung erforderlich: E-Mail ferienkurse@umwelt-campus.de

Ferien im Museum, das klingt schrecklich langweilig; dabei ist es ist wirklich spannend. Denn beim Osterferienprogramm „Bilderpracht – Römische Wandmalerei“ im Rheinischen Landesmuseum Trier werden Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. April, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr kreativ. Römische Kunstwerke – da denkt manch einer an die zwar kunstvollen, aber langweiligen weißen Marmorstatuen. Sind sie vielleicht – heute. In römischer Zeit waren sie bunt bemalt. Und nicht nur sie. So etwas wie unsere weißen Raufasertapeten hätte es damals nicht gegeben: Auch die Wände waren in zum Teil schreienden Farben gestrichen. Besonders farbenfroh waren Malereien, die die Wände prächtiger Wohnhäuser in den Städten und auch in Trier schmückten. Welche Farben und Bilder waren besonders beliebt? Wie kam die Farbe an die Wand? All das gibt es bei der Führung durch die Dauerausstellung im Museum zu entdecken. Im Anschluss fertigen die Kinder eigene Wandmalerei im Miniaturformat an.

  • Kosten: 4 Euro, inklusive Eintritt und Material. Anmeldung erforderlich: Telefon 0651 9774-0.

Für kleine Yogis steht am Samstag, 31. März, von 17 bis 18.30 Uhr eine Entdeckungsreise im Stadtmuseum Simeonstift in Trier an. Unter Anleitung der Yogalehrerin Sarasvati Devi lassen sich Kinder von den Tierdarstellungen in der Dauerausstellung inspirieren und machen anschließend Yoga in den Ausstellungsräumen. Geeignet ist die Veranstaltung für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren. Mitzubringen ist bequeme Kleidung, Matten stellt das Museum zur Verfügung. Kosten: 12 Euro.

  • Anmeldung erforderlich: Telefon 0651/718-1452.