Was trinken die Deutschen?

Was trinken die Deutschen?

Die deutschen Winzer können gar nicht so viel Wein auf den Markt bringen, wie hier getrunken wird. So muss er vor allem aus Italien importiert werden. Deutlich übertroffen wird der Weinverbrauch jedoch von Kaffee und Bier.

Insgesamt 19,7 Millionen Hektoliter Wein haben die Deutschen im Jahr 2011 konsumiert, wie in einer Publikation des Deutschen Weininstituts (DWI) aus Mainz zu lesen ist. Mit ihrem Weingenuss stehen sie an vierter Stelle weltweit - den ersten Platz im Jahr 2011 belegten die Franzosen mit insgesamt 29,9 Millionen Hektolitern.
Doch nicht einmal die Hälfte des Weins, den die Deutschen trinken, wird im eigenen Land produziert - dafür würde die Anbaufläche auch gar nicht ausreichen. Lediglich 43 Prozent kommen aus Deutschland, der Rest wird bis auf einen kleinen Bereich von sieben Prozent aus europäischen Ländern importiert.
Mengenmäßig an der Spitze der Länder, die ihren Wein erfolgreich in Deutschland vermarkten, lag 2011 laut Statistischem Bundesamt Italien: Mehr als 6,3 Millionen Hektoliter kamen von dort. Dabei war der italienische Wein im Durchschnitt mit 1,25 Euro pro Liter recht günstig. Für einen französischen Wein mussten 2011 durchschnittlich 2,61 Euro pro Liter gezahlt werden.
Und welche Sorte Wein bevorzugen die Deutschen? "Sie neigen bei Geschmackstrends zu Extremen", sagt Johannes Selbach vom Weingut Selbach-Oster in Bernkastel-Kues.
"In den 1960er und 1970er Jahren schwappte die süße Welle durchs Land und diese wurde Mitte der achtziger Jahre durch eine Welle extrem trockener Weine abgelöst. Inzwischen sind die Ausschläge nicht mehr so extrem, die trockenen Weine sind balancierter geworden und auch halbtrocken/feinherbe Weine finden inzwischen viele Liebhaber."
Doch egal, ob süß, lieblich, feinherb oder trocken: Dem Bier kann der Wein in Deutschland mengenmäßig nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen: Im Jahr 2001 lag der Pro-Kopf-Verbrauch beim Wein bei 20,2 Litern - beim Bier dagegen bei 107,2 Litern, also mehr als fünfmal so hoch. Spitzenreiter beim Getränkekonsum der Deutschen bleibt aber der Kaffee mit 151,7 Litern pro Kopf.