1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Schadstoffe erschnuppern: Teppichmuster in Marmeladenglas stecken

Schadstoffe erschnuppern: Teppichmuster in Marmeladenglas stecken

Neue Tapeten, Lacke, Teppiche und Möbel können mit Schadstoffen belastet sein. Diese werden nach und nach an die Luft abgegeben. Ein Geruchstest verrät, wieviel Chemie in den Materialen steckt.

Belastete Stücke können Verbraucher häufig schon vor dem Kauf ausmachen - sie riechen unangenehm nach Chemie. Wilfried Schwampe vom TÜV Nord hat einen Tipp für den Kauf von Teppichböden parat: Ein Musterstück kommt zu Hause für ein paar Stunden in ein Marmeladenglas. Dieses sollte geruchsneutral sein und nicht noch etwa nach Erdbeeren durften. Luftdicht verschlossen steht das Glas dann auf der Heizung oder in der Sonne. Anschließend sollte man am Inhalt schnuppern - wenn man dann die Nase rümpft, rät Schwampe zum Verzicht auf das Produkt.