1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eifelverein feiert 100. Geburtstag

Eifelverein feiert 100. Geburtstag

Der Eifelverein Ortsgruppe Jünkerath hat seinen 100. Geburtstag gefeiert. In geselliger Runde trafen sich Wanderfreunde und Gäste hinter dem Vereinslokal Bohlen-Schmengler und lauschten dem Musikverein Jünkerath.

Jünkerath. (jtz) Eine gelungene 100. Geburtstagsfeier des Jünkerather Eifelvereins und zugleich den Bezirkswandertag Vulkaneifel erlebten bei sommerlichen Temperaturen mehr als 300 Wanderer.

Verbandsbürgermeisterin Diane Schmitz lobte die erfolgreiche Entwicklung des Vereins: "Die Jünkerather Ortsgruppe hat sich über Jahrzehnte einen Namen gemacht, vor allem mit den gemeinsamen Wanderungen, dem Aufstellen von Ruhebänken, den geselligen Zusammenkünften und der Werbung für den Fremdenverkehr." Drei geführte Wanderungen gingen am Jubiläumstag zum Kloster Don Bosco, zum Birbachtal mit Glaadter See und zum Eisenbahn- und Eisenmuseum.

Während des Mittagessens spielte der Musikverein Jünkerath, dirigiert von Guido Hoffmann. Aus alter Zeit führten die "Spielleut' zu Hillesheim" das Luststück "Beym Medicus" auf. Landrat Onnertz freute sich, dass länderübergreifend so viele Wandergruppen aus Nordrhein-Westfalen anwesend waren. "Spazierengehen und Wandern durch die schöne Eifel ist Natur pur und eine Medizin für Körper und Geist", sagte der Politiker.

Die silberne Ehrennadel erhielten Andreas Ballmann und Hans Feldges, eine Treueurkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft Hans-Hermann Findt.