Fast wie das Original

In wenigen Wochen geht der Sommer zu Ende. Deshalb verabschiedet sich der Prümer Sommer heute Abend mit einem Konzert der Band Still Collins, Breakdance und einem Kinderprogramm.

Prüm. Eigentlich hört man Phil Collins täglich mindestens einmal im Radio. Der britische Sänger und ehemalige Frontman von Genesis war in seiner langen Karriere unzählige Male in sämtlichen real existierenden Charts und Hitparaden vertreten, und kaum jemand kann mit seiner Musik rein gar nichts anfangen. Eine einmalige Gelegenheit, Phil Collins` Songs quasi in Echtzeit live zu erleben, bietet die Band "Still Collins" heute Abend auf dem Prümer-Sommer-Platz.

Seit 1996 ist die mit professionellen Musikern besetzte Truppe um Sänger Sven Komp in ganz Deutschland unterwegs und wird auf Festivals und Stadtfesten von Zehntausenden Menschen begeistert gefeiert. "Diese Auftritte im Sommer sind uns die liebsten", sagt Gitarrist Uli Opfergelt, "wenn das Wetter stimmt und das Publikum gut drauf ist, spielen wir die besten Konzerte".

Aber: Musikalische Qualität und der garantierte Spaß an der langen Hit-Liste des britischen Entertainers sind nicht alles, was die Band zu einer der besten "Tribute-Bands" Deutschlands gemacht haben. Es ist auch die unglaubliche Stimmähnlichkeit von Sven Komp zu Phil Collins. Wenn es so etwas gibt, wie eineiige Stimmzwillinge, so ist das hier zu bestaunen. Selbst eingefleischte Collins-Fans können keinen Unterschied hören, wahrscheinlich auch nicht der Meister selbst. Auch auf ein zukünftiges Projekt sind die Musiker sehr stolz: "Im Oktober stehen wir mit dem ehemaligen Genesis-Sänger Ray Wilson zusammen auf der Bühne. Das ist für uns ein großes Erlebnis und eine große Ehre".

Das Abschlusskonzert des Prümer Sommers mit "Still Collins" beginnt um 19 Uhr. Schon ab 16 Uhr gibt es eine Performance der Trierer Breakdancer "Battle Style", die den Zuschauern Breakdance und Streetdance Workshops anbieten. Das Kinderprogramm übernimmt die Kindertagesstätte Niederprüm ab 18 Uhr.